4 effiziente Wege dein Online Marketing mit Videos zu optimieren

0
43
Video optimieren

Online Marketing zielt darauf ab, auf organischem Weg neue Kunden für Produkte oder Services zu gewinnen. Die Werkzeuge dazu sind vielfältig: SEO-Marketing (SEO = Search Engine Optimization), Content Marketing, Email-Marketing, Social Media Marketing und vieles mehr.

Entscheidend sind die Besucherzahlen auf der Seite und vor allem deren Engagement. Der beste Weg, Traffic für deine Seite zu generieren: Biete Interessenten einen konkreten Mehrwert auf deiner Seite. Gehaltvoller Content und spannende Interaktionen sind dabei die effektivsten Mittel um dir die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu sichern.

Herausfordernd dabei ist, sich vom Content anderer Websites abzuheben. Mit Inhalten auf reiner Textbasis und ohne besonderen inhaltlichen Mehrwert ist es lange nicht mehr getan. Und genau da kommen Videos ins Spiel.

Hier sind vier clevere Wege, wie du mit Videos dein Online Marketing auf das nächste Level bringst!

1. Nutze Videos für ein höheres Engagement deiner Webseitenbesuche

Du machst und tust, schreibst und veröffentlichst – aber kein Mensch reagiert darauf? Zeit für ein besseres Engagement deiner Visitors!

Bilder verarbeiten wir schneller und besser: So erinnern Menschen sich an Texte mit Bildern einfach besser. Nach drei Tagen haben wir von reinem Text bereits 90% vergessen. Mit Bildmaterial angereicherter Text profitiert vom sogenannten “Picture Superiority Effect”, so dass wir uns an mehr als 65% der Informationen erinnern. Einen noch höheren Effekt erzielen Videos: nicht verwunderlich, dass sich 80% lieber ein Video anschauen als sich z.B. eine Gebrauchsanweisung als Text durchzulesen?

Videos wie z.B. Erklärvideos sind nicht nur im Trend und der inzwischen größte Anteil an gesuchtem Content im Web (85%). Sie runden auch jede Online Marketing Strategie perfekt ab. Was liegt also näher als Videos oder Erklärvideos für ein höheres User-Engagement einzusetzen!?
Hands and Compter

2. Nutze die Kraft der großen Videoportale

Tipp 1: Platziere deine Videos bei YouTube, Vimeo oder Wistia!

Videoportale spielen mittlerweile eine große Rolle beim Suchen und Finden von relevanten VideoInhalten. Deine Videos dort zu platzieren, schafft nicht nur Brand Awareness, sondern macht User zudem auf deine Hauptseite aufmerksam oder locken sie zu Landingpages.

Tipp 2: Kenne und nutze kostenlose Funktionen bei YouTube

Mache das Beste aus kostenlosen Funktionen: Das Verknüpfen deines Videos mit dem Link zu deiner Webseite oder eines Beschreibungstext mit Keywords zum Beispiel ist umsonst. Beides wirkt Wunder für deine Besucherzahlen!

Tipp 3: Teste YouTube Ads

Die Anzeigen auf YouTube sind ein effektives Werbemittel, die du zielgruppengenau ausspielen kannst. So erreichst du zum Beispiel je nach gewählten Parametern (Zielgruppe, Häufigkeit, etc.) 10.000 Views für 1.000 US-Dollar. So generierst du zielgerichtet wertvolle Leads.

3. So verbesserst du mit Video Keywords dein Ranking

Neben Erfolg auf den wichtigen Video-Pages ist die Frage aller Fragen: Finden Interessenten und Kunden auch deine eigene Seite? Die Algorithmen des Branchenprimus Google (>90% Marktanteil) sind geheim und sagenumwoben, aber soviel ist klar: Video is king! Wenn du Videos auf deiner Website integrierst, dann steigt dein Google Ranking um ein nahezu 53-faches und damit die Auffindbarkeit deiner Webseite im Netz.

Tipp 1: Setze auf mehrere Videos!

Wir Menschen haben eine kurze Aufmerksamkeitsspanne. Daher garantieren kürzere Laufzeiten pro Video mehr Aufmerksamkeit. Mehrere Videos sind außerdem besser für die Platzierung in den Suchmaschinen der Welt.

Tipp 2: Keywords sind Trumpf!

Recherchiere vorher die passenden Keywords und setze diese dann gezielt ein, wie etwa im Titel und in der Beschreibung des Videos. Beliebte Video Keywords sind übrigens unter anderem How-To, Review und Tutorial.

Tipp 3: Platziere das Transkript deines Videos

Klasse für die Barrierefreiheit deiner Seite und deine SEO Bemühungen zugleich: Dein Video Transkript ist wertvoller Content. Dank zahlreicher Keywords darin ist es zugleich ein Treiber für deine Suchmaschinenoptimierung. Nutze das, indem du es in der Videobeschreibung platzierst oder auch zum Download zur Verfügung stellst.

Nutze einfache Tricks um deiner Conversion zu steigern

Landing Pages sind zumeist das Erste, was Besucher von deiner Unternehmensseite sehen. Und oft leider das Letzte. Mit diesen Tricks senkst du die Absprungrate und steigerst zudem deine Conversion.

Tipp 1: Platziere Videos oben auf der Seite

Immer mehr Nutzer surfen auf mobilen Geräten mit kleineren Bildschirmen. Sie scrollen nicht lange, ehe sie eine Seite für gut befinden oder auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Baue deine Webseite nach der einfachen Faustregel auf: Der attraktivste Content, natürlich Videos!, muss auf den ersten Blick sichtbar sein!

Tipp 2: Deaktiviere alle Auto-Play-Funktion auf deiner Webseite

Du surfst friedlich durchs Internet und – BÄMM – ein Video schreit dich an? Das hassen Nutzer. Vermeide es, sie durch automatisch abspielenden Video-Sound zu verlieren.

Tipp 3: Baue Call-2-Actions in jedem Video ein

Jedes gute Video endet mit einem Call-2-Action. Mit diesen verlinkten Handlungsaufforderungen bringst du deine Botschaft auf den Punkt und Besucher zum richtigen Ziel. Gute Beispiele für erfolgreiche Call-To-Actions sind „Registriere dich jetzt!“ „Kostenlos testen!“ „Entdecken Sie mehr!“ oder „Neugierig geworden?“

Tipp 4: Ruhe dich nicht auf Status Quo aus

Eine regelmäßige Analyse deiner Webseite und deines Video Contents ist der Schlüssel zum Erfolg. Wie oft werden deine Videos pro Woche gesehen? Wie lang ist die durchschnittliche Laufzeit? Gibt es regionale Unterschiede? Macht die Zielgruppe hier einen Unterschied? All das sind Stellschrauben für dein Marketing Team!
Video marketing target

Und nicht vergessen: Video Marketing ist wie ein Baukasten!

Unsere Tipps um dein Inbound Marketings durch den Einsatz von Videos zu verbessern, sind einzelne Bausteine in einem großen Kasten voller Möglichkeiten. Nutze die, die am besten zu deiner Webseite und deiner Markenbotschaft passen.

Unser letzter Tipp: Überprüfe und analysiere regelmäßig, was für dein Inbound Marketing gut funktioniert. Drehe an jeder Stellschraube, bis du mit deinem Suchmaschinenranking, deiner Absprungrate und Conversion zufrieden bist. Und dann optimiere weiter!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here