Stellenwert der Backlinks

0
10
Baklinks-22.jpg
@ alexmillos, depositphotos.com

Auch eine noch so gut aufgemachte kommerzielle Webseite bringt nicht viel, wird sie von Interessenten und somit potentiellen Kunden nicht gefunden. War es in Internetanfängen noch recht leicht, durch eine ansprechend gestaltete Seite immer wieder Besucher zu erhalten, müssen heute schon schwerere Geschütze aufgefahren werden. Das Thema Backlinks nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Backlinks sind essenziell für den Erfolg einer Webseite

Um jedoch das Ranking innerhalb der großen Suchmaschinen durch Backlinks aufbauen zu verbessern, muss in der Regel viel Zeit eingesetzt werden. Und da Zeit bekanntlich Geld ist, kann es durchaus sinnvoll sein hier einen preisgünstig arbeitenden Profi zu beauftragen, der sich mit Linkbuilding auskennt. Man selbst tut gut daran, bei seinem Kerngeschäft zu bleiben und die hier erforderlichen Aufgaben im Griff zu behalten. Es sind nicht nur Empfehlungs-Backlinks, die von hoher Relevanz sind. Gute Branchenkataloge und Social Marketing müssen ebenso berücksichtigt werden, möchte man ein sichtbares Ergebnis bekommen und somit mehr Besucher auf seiner Webseite verzeichnen können. Wer eine benutzerfreundliche Webseite gestaltet hat, eine gute Dienstleistung oder hochwertige Produkte anbietet, wird dennoch nicht umhin kommen, sich mit Backlinks aufbauen zu befassen, was mittlerweile nahezu unverzichtbar geworden ist.

Da Google bereits mehrmals seine Algorithmen für die Backlink-Auswertung angepasst hat, ist die Qualität der Backlinks mittlerweile das wichtigste Kriterium für die Aufwertung Ihrer Webseite. Klasse statt Masse sollte hier das Motto sein. Denn Google ist natürlich auch in der Lage Ihre Seite abzuwerten. Haben Sie viele schlechte Backlinks generiert oder verlinken meist aus Webkatalogen, Artikelverzeichnissen und Linkfarmen, wird Ihre Seite eher abgestraft und aus den Suchmaschinenergebnissen verschwinden. Aus diesem Grund ist ein natürlicher Linkaufbau mit hochwertigen Links eine echte Investition.

Doch wie kommt man an gute Backlinks

Die besten Backlinks entstehen durch einen natürlich den Linkaufbau, den Sie als Seitenbetreiber nur indirekt beeinflußen können. Wird auf Ihren Inhalt referenziert oder wird Ihre Seite empfohlen, passiert dies meistens durch den qualitativ hochwertigen Inhalt. Und auch das hat Google erkannt. Aus diesem Grund sind solche Links der beste Indikator für die Qualität einer Seite. Doch um auf natürliche Weise Backlinks zu erhalten, benötigt man viel Geduld und eine gute Vermarktungsstrategie. Um trotzdem weitere (durch Sie implizierte und somit künstliche) Backlinks zu erhalten, können Sie themenrelevante Webseitenbetreiber anschreiben, und mit Ihnen einen Linktausch vereinbaren. Zudem können Sie über Gastartikel in anderen Blogs durch Angabe im Autorprofil Werbung für Ihre eigene Seite machen. Ansonsten können Sie noch wichtige Branchenbücher, wie gelbeseiten.de oder klicktel.de nutzen, um seriöse Backlinks zu erhalten. Über soziale Medien können Sie auch Werbung für Ihre Seite machen, so dass diese mehr Aufmerksamkeit erhält und dann über Backlinks weiter empfohlen wird.

Hier kann schon eine geringfügige Investition eine Menge bringen. Ein kontinuierlicher Aufbau der Backlinks ist ebenso wie der optimal gestaltete Internetauftritt unverzichtbar für den Erfolg eines Unternehmens, das online bestehen möchte. Ohne Backlinks wird es jedoch auch schwierig. Daher lohnt es sich in jedem Fall, Backlinks aufbauen zu lassen, um so der Konkurrenz immer einen kleinen aber nicht unbedeutenden Schritt voraus zu sein. Versuchen Sie jedoch die hier beschriebenen Regeln zu befolgen, um eine Abstrafung durch Google zu verhindern.

Kommentieren Sie den Artikel