SEO wird mit der Onpage.org – Toolbox zum Kinderspiel

0
43
SEO Onpage.org
© yupiramos, depositphotos.com

Onpage.org hat sich seit einigen Jahren zur Nummer 1 der Onpage-Optimierung im Bereich der Suchmaschinenoptimierung entwickelt. Seit Mai 2015 bietet Onpage.org nun auch eine kostenlose Version für kleine Webseiten an, die mit „Onpage.org FREE“ bezeichnet wird. Mit dem kostenlosen Zugang lässt sich aber auch die Funktionalität für größere Unternehmensseiten und Onlineshops testen.

Warum benötigt man SEO?

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist eines der wichtigsten Werkzeuge, um das Ranking einer Webseite aktiv zu beeinflussen. Es handelt sich dabei um eine Technik, die bereits seit der Erfindung von Suchmaschinen wie Google praktiziert wird. Dabei unterscheidet man zwischen Onpage und Offpage-Optimierung. Bei der Onpage-Optimierung werden Maßnahmen unternommen, um den Inhalt und die Struktur der Webseite zu optimieren. Hierzu existieren zahlreiche Richtlinien, die immer wieder durch die Suchmaschinen angepasst werden. Das hat zur Folge, dass weiterhin Qualität im Vordergrund steht, und eine gute Optimierung folgerichtig auch die Qualität der Seite gegenüber den Suchmaschinen, aber auch gegenüber dem Besucher steigert. Offpage-Maßnahmen hingegen versuchen indirekte Variablen zu beeinflussen, um zum Beispiel die Linkpopularität der Seite zu steigern oder soziale Netzwerke einzubinden.

Was ist Onpage.org?

Onpage.org befasst sich in erster Linie mit der Onpage-Optimierung. Das Unternehmen ist im Jahr 2012 gegründet worden, als es zu dieser Zeit noch kein solches Onpage-Tool für Webseiten gegeben hat. Durch die bereits vorhandene Erfahrung aus vorheriger SEO-Beratungstätigkeit konnte das Unternehmen bereits in der Beta-Version des Tools überzeugen und bereits Anfang 2013 hatte Onpage.org über 500 Kunden. Das Tool wurde seitdem immer weiter ausgebaut und verbessert. Aber auch das Team um Onpage.org ist immer mehr angewachsen und Onpage.org konnte seit 2013 diverse Gründer-Preise gewinnen. Im Jahr 2014 ist Onpage.org dann auch international geworden und hat u.a. ein Office im Silicon Valley in San Francisco, USA bezogen. Mittlerweile ist das Onpage.org SEO-Tool bereits in seinem zweiten Relaunch mit Unmengen an Funktionalitäten, um Webseiten in Google nach oben zu katapultieren und hat bereits mehr als 20.000 Kunden weltweit, die auf das Produkt schwören.

Welche Vorteile hat Onpage.org gegenüber anderen Produkten?

Onpage.org hat viele Vorteile gegenüber anderen SEO-Tools. Insbesondere ist dabei die internationale Ausrichtung und die Nähe an Google zu nennen. Mit Ihrem Büro im Silicon Valley sind sie direkt an der Quelle und können so neue Informationen, Richtlinien und Trends zum SEO super schnell umsetzen. Zudem arbeiten bei Onpage.org die besten SEO-Experten Deutschlands, die nicht nur auf eine Kundenbasis von 20.000 Kunden zurückgreifen können, sondern auch immer bemüht sind, jedem Kunden einen individuellen Service zu bieten, um auch das letzte aus der Optimierung herauszuholen.
Das ganze Tool ist dabei online über die Webseite von Onpage.org verfügbar. Nach Eingabe der URL beginnt ein automatisches Scannen bzw. Crawling der kompletten Webseite, und es werden detaillierte Analysen sowie Tipps und Ratschläge erstellt, wie man die Onpage-Optimierung durchführen kann. Dabei ist die Oberfläche gestalterisch darauf ausgerichtet auch Kunden zu betreuen, die keine Ahnung von der SEO-Welt haben. Aber auch spezielle Features für große Unternehmensseiten, Onlineshops und Agenturen sind natürlich jederzeit abrufbar.

Welche Funktionalitäten bietet Onpage.Org?

Der Funktionsumfang ist wirklich riesig und hier können nur die wichtigsten Funktionen erläutert werden.

WDF*IDF Analyse
WDF*IDF Analyse

Zum einen widmet sich die Seite gezielt dem Content, also dem Inhalt. Hier werden genaue Textanalysen durchgeführt und mit bereits gut platzierten Artikeln verglichen. Daraus kann man ableiten, welche Optimierungen die eigene Platzierung verbessern können. Diese Methode wird auch als WDF*IDF bezeichnet, und ist insbesondere für Blogger und Online-Magazine von Nutzen. Aber auch werden die Texte auf Duplicate Content, Meta-Tags, Titel etc. untersucht und Ratschläge gegeben, wie man diese verbessern könnte, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Code Status
Struktur-Analyse

Auch wird die Webseiten-Struktur untersucht. Wie ist die Webseite intern verlinkt? Oder wie viele Klicks werden benötigt, um von Seite A auf Seite B zu kommen? Sind die Ladezeiten optimal und alle Bilder ordnungsgemäß eingebunden? All diese Fragen lassen sich in der Struktur-Analyse beantworten. Natürlich werden hier umfangreiche Tipps gegeben, um diese zu verbessern. Aber auch Fehler in der Programmierung oder Einbindung von CSS oder Javascript-Dateien werden erkannt und dem Kunden übersichtlich vorgestellt.

Monitoring
Monitoring

Die Monitoring-Funktion erlaubt dabei die Optimierung, die durchgeführt wurde, zu beobachten. Dadurch können Sie über einen längeren Zeitraum schauen, welche Fortschritte Sie gemacht haben, und wo noch Optimierungsbedarf besteht. Auch lassen sich damit die Positionen Ihrer Webseite für bestimmte Suchbegriffe untersuchen, und im Zeitverlauf darstellen. So können Sie immer abwägen, ob das Tool auch wirklich hält, was es verspricht.

Zugriffsverwaltung
Zugriffsverwaltung

Zu all dem gibt es noch viele weitere Funktionen, wie zum Beispiel die Analyse der Social Media Aktivitäten, eine Konkurrenzanalyse Ihre Mitbewerber sowie spezielle Features für Onlineshops sowie große Webseiten.

Wie sind die Preise?

Ein Abonnement für die Pro-Version kostet insgesamt 99,90 Euro monatlich. Hier ist ein Projekt inklusive, mit dem über 50.000 Unterseiten gescannt werden können. Auch die Anzahl der Inklusiv-Keywords ist auf 100 beschränkt. Jedoch reicht dieses Volumen normalerweise für jede große Unternehmensseite und Onlineshop aus. Weitere Versionen sind die Business-Version für 399,90 Euro, die Agency Version für 899,90 Euro sowie die Enterprise Version für 1299,90 Euro. Diese beinhalten meist die Möglichkeit weitaus mehr als 10 Projekte einzufügen. Auch die Anzahl der gecrawlten Seiten kann bis auf 7 Millionen erhöht werden. Dadurch sind diese Account-Angebote eher für Multi-Seiten oder für Agenturen interessant, die mit vielen verschiedenen Kunden zusammenarbeiten.

Ist Onpage.org auch kostenlos verfügbar?

Ja, seit Mai 2015 stellt Onpage.org auch eine kostenlose Version für kleine Webseiten als „Onpage.org Free“ zur Verfügung. Die Analysen sind auch in der kostenlosen Version sehr umfangreich, jedoch können damit maximal 100 Unterseiten untersucht werden. Insbesondere für kleine Unternehmen und private Seiten reicht aber die Scan- Funktion mit 100 Unterseiten vollkommen aus. Außerdem kann man dadurch das Tool zunächst kennenlernen. Und falls die Webseite anwächst bleibt immer noch die Möglichkeit in die professionelle Version zu wechseln.
Auch können Sie diesen Account nutzen, um zunächst Onpage.org auszuprobieren und so einen Demo-Account zu beantragen.

Kostenloser Zugang zu Ihrem „Onpage.org Free“ Account: onpage.org/free*


(Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mehr Informationen zu deren
Verwendung finden Sie, wenn Sie diesen Link klicken.)

Kommentieren Sie den Artikel