10 Tipps zu erfolgreichem Dropshipping

0
243
marketingaktivitaeten-marketingmix-30.jpg
@ trueffelpix, depositphotos.com

Viele Unternehmer haben bereits Erfolg in der Dropshipping Industrie gefunden. Hier erhalten Sie Sie wertvolle Tipps, die Ihnen die Suche nach einem geeigneten Großhändler erleichtern sollten. Das Dropshipping wird im Deutschen oft als Direktverkauf oder Streckengeschäft bezeichnet. Doch was ist das überhaupt?

Stellen Sie sich vor, Sie müssten kein eigenes Lager besitzen, um Artikel bequem und profitabel verkaufen zu können. Genau das macht das Dropshipping möglich. Bei Ihnen angekommene Einzelbestellungen von Endverbrauchern leiten Sie bequem an Ihren Großhändler, der dann die Ware an Ihre Kunden verschickt, ohne dass Sie auch nur einmal selbst aktiv werden mussten. Natürlich müssen Sie ihm auch Geld überweisen, was Sie von dem Kunden erhalten haben. Dieses jedoch ist eine Ihrer wenigen Verpflichtungen, der Sie nachkommen müssen und die Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis ist Ihr Profit.

Dropshipping hat viele Vorteile

Kurz gesagt, Sie sind ein Wiederverkäufer und profitieren davon, dass Sie ihre Ware nicht erst vorher bestellen müssen, um Sie dann zu verkaufen. Sie kaufen über eine Einzelbestellung bei Ihrem Großhändler zu entsprechenden Großhändler-Preisen ein, aber erst nachdem die Ware bei Ihnen bestellt und womöglich schon bezahlt wurde. Und der Großhändler verschickt diese dann nach Eingang des Geldes direkt an Ihren Kunden weiter. Ihnen entfallen somit enorme Versandkosten sowie Aufwand, da nicht Sie selbst Ihre Produkte verschicken müssen. Zudem haben Sie kein finanzielles Risiko, da Sie bei Ihrem Großhändler auch wirklich nur das bestellen, was zuvor bei Ihnen gekauft wurde. Und vielleicht das Wichtigste: Sie sparen eine Unmenge an Zeit und können sich nur auf Ihre eigene Vermarktung Ihrer Produkte konzentrieren. Denn die ganze Bürokratie rund um den Versand sowie Lagerung entfällt. Zusätzlich bietet der Großhändler die Möglichkeit an, seinen Firmen-Namen, das Logo sowie die Rechnung in dem Sinne zu verfälschen, dass der Kunde nicht einmal ahnt, dass der Artikel zu einem anderen Preis beim Großhändler gekauft wurde. Dies ist sehr wichtig, da es Ihr Geschäft, aber auch Ihre Idee schützt. Und so können Sie sicher sein, dass der Kunde das nächste mal wieder bei Ihnen einkauft. In Amerika und anderen Teilen der Welt schon längst verbreitet, hat das Dropshipping in Deutschland einen recht schweren Anlauf gehabt. Zudem bieten sich Möglichkeiten bei internationalen Großhändlern zu bestellen, wie aus Amerika oder China. Eine kleine Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Großhändler erhalten Sie durch die folgenden Tipps:

Tipp 1: Informieren Sie sich gründlich

Achten Sie darauf, ob Sie zu ihrem Großhändler Informationen im Internet vorfinden. Vielleicht können Sie in Dropshipping-Foren nachlesen, ob es schon mal Probleme gab, oder wie zuverlässig Ihr Dropshipper ist. Es ist nicht nur für Sie wichtig, dass der Großhändler zuverlässig ist, sondern vor allem auch für Ihre Kunden!

Tipp 2: Lieferzeiten erfragen

Wenn Sie bestellen wollen, dann informieren Sie sich immer über die Versanddauer. Manche Großhändler brauchen 8 oder mehr Tage Bearbeitungszeit, um die Ware zu versenden. Wenn Sie ausländische Dropshipper ausgewählt haben, dann achten Sie dort auch auf die Dauer des Versands. Oft ist dies abhängig von der Versandgesellschaft. Stellen Sie sicher, dass ihr Kunde, der bei Ihnen bestellt, über die Lieferzeiten genau informiert ist, damit er auch das nächste Mal bei Ihnen bestellen kann.

Tipp 3: Kundenkontakt halten

Wenn ein Problem während des Versandes entsteht oder wenn ein Versand verzögert wird, sprechen Sie sofort Ihren Kunden an. Es ist wichtig, dass Sie eine gute Kommunikation zum Kunden haben und Sie informieren, so dass sich die Kunden bei Ihnen immer gut aufgehoben fühlen.

Tipp 4: Unseriöse Angebote erkennen

Seien Sie vorsichtig mit Großhändlers bei denen Sie zunächst eine Gebühr entrichten müssen, um dann ihre Ware bestellen zu können. Dies sind zumeist unseriöse Angebote, so dass Sie beruhigt solche Dropshipper ausselektieren können. Ein seriöser Großhändler würde Ihnen so etwas nie vorschlagen.

Tipp 5: Keine Listen kaufen

Im Internet gibt es viele Angebote mit Großhändler-Listen, die Sie kaufen können. Bitte beachten Sie, dass es genauso viele offen zugängliche Portale gibt, wie z.B. das oben genannte. Zudem sind die zu verkaufenden Großhändler-Listen zumeist nur Geldmaschinen mit veralteten Links, die Sie eh nicht nutzen können, da die aufgelisteten Großhändler nicht mehr existieren, oder aber noch nie existiert haben. Achten Sie besonders hier auch auf Seriosität. Denn nur ein seriöses Verzeichnis enthält auch seriöse Großhändler.

Tipp 6: Mindestbestellmenge beachten

Ein guter Großhändler hat keine Mindestbestellmenge. So achten Sie bitte darauf. Denn was nützt Ihnen, dass Sie von einer Produktlinie 100 Artikel zu einem sensationellen Preis erhalten, wenn Sie ihre Einzelbestellungen an Ihren Kunden nicht verschicken lassen können. Eben das unterscheidet Dropshipping vom Großhandel. Sie bekommen Einzelware zu Großhändlerpreisen, und nur so können Sie diese dann auch direkt verschicken lassen.

Tipp 7: Produktvielfalt nutzen

Versuchen Sie verschiedene Großhändler zu kontaktieren und ebenfalls verschiedene Produkte zu verkaufen. Achten Sie auf Marktlücken oder auf gerade neu eingeführte Produkte, da gerade dort der Profit am höchsten ist. Gucken Sie bei eBay und kontrollieren Sie die Preise, aber auch Ihre Gewinnspanne. Es ist immer besser mit mehreren Produkten zu handeln, als nur mit stets einer Produktlinie.

Tipp 8: Zunächst ausprobieren!

Und vielleicht der wichtigste Tipp. Wenn Sie was bestellen wollen, dann probieren Sie den Großhändler zunächst aus. Bestellen Sie ein paar Artikel für Sie. So können Sie überprüfen, wie zuverlässig ihr Dropshipper ist. Erst wenn alles geklappt hat, können Sie entweder einen weiteren Probelauf durchführen, denn sicher ist sicher, oder aber Sie können nun Ihr Geschäft anfangen.

Tipp 9: Zahlungsarten beachten

Achten Sie auch auf die Zahlungsarten. Oft sind gerade internationale Großhändler nur bereit Zahlung nur mit Überweisungen auf Ihre Bank oder aber über Western Union zu machen. Das letztere ist sehr anonym. Und seien Sie sich sicher. Wenn Sie dort Geld überweisen, so sehen Sie es und aber auch die Ware nie wieder. Sicherer ist schon die Kreditkarte. Doch am sichersten ist natürlich Paypal. Weitere Informationen finden Sie unter www.paypal.de. Paypal garantiert Rückbuchungen bis zu einer Höhe von 500 Euro. Es ist schnell, bequem, und wenn mal die Ware nicht ankommen sollte, dann buchen Sie das Geld zurück.

Tipp 10: Viele Vertriebskanäle nutzen

Verkaufen Sie nicht nur über eBay. Versuchen Sie ihre Artikel auch in einem Online-Shop zu vermarkten, um ein größeres Potential an Kunden zu gewinnen. Machen Sie Werbung für Ihren Shop und achten Sie auf Suchmaschinenoptimierung, um Ihre Seite ganz oben in Google zu halten. So können Sie sicher sein, dass Sie schnell gefunden wird, und Sie immer wieder neue Kundschaft haben. Zudem wirkt es seriöser, als wenn Sie nur über eBay verkaufen. Auch Ihre eBay Kunden werden Ihnen mehr vertrauen zukommen lassen, wenn Sie erfahren, dass Sie auch einen Online-Shop betreiben.

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here