Das Unternehmen gekonnt vorantreiben – Durch Mitarbeitermotivation und Kundenbindung

0
16
mitarbeiter wichtig
@ pressmaster, depositphotos.com

Jeder Unternehmer ist bestrebt, sein Unternehmen bekannt zu machen. Sicherlich im positiven Sinne, durch beste Leistung, absolut zufriedene Kunden und Mitarbeiter. Doch wie gestalten Sie ein Unternehmen, welches allen Ansprüchen gerecht wird?

Worauf gilt es im täglichen Umgang miteinander zu achten? Durch Mitarbeitermotivation und Strategien zur Kundenbindung schaffen auch Sie ein wundervolles Arbeitsklima, mit dauerhaften Gewinnen.

Motivierte Mitarbeiter bringen das Unternehmen voran

Das Herz eines Unternehmens bilden seine Mitarbeiter. Ohne diese können keine Dienstleistungen angeboten oder Produkte gefertigt werden. Als Unternehmer sollten Sie daher den Fokus auf die Mitarbeitermotivation legen.

Damit jedem Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin bewusst ist, nach welchen Grundsätzen das Unternehmen strebt, sollten diese immer deutlich sichtbar sein. Zieren Sie Wände mit Sprüchen, gestalten sie ein Motto und nutzen Sie dieses effektiv bei jeder Mitarbeiterversammlung.

Im Zuge dessen sollten Ziele und Erwartungen an jeden Einzelnen definiert werden. Oftmals eignen sich hierzu regelmäßige Feedbackgespräche. In diesen können Sie mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Jahresziele vereinbaren oder kleinere Etappenziele. Es darf offen diskutiert werden, wie realistisch diese sind und ob sie erreichbar sind. Loben Sie Ihre Mitarbeiter für neue Gedankengänge, Fortschritte und das Erreichen von Zielen. Aber auch bei Misserfolgen sollte Ihre Motivation zur Verfügung sein.

Damit Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stetig wachsen können, sollten Sie einen Freiraum für Ideen schaffen. Das Ausleben von eigenen Vorschlägen sowie das Übernehmen der Verantwortung hierfür sollten oberste Priorität sein. So kann sich der Menschen durch neue Herausforderungen immer wieder neu kennenlernen.

Durch das Übertragen wichtiger Aufgaben erkenne Sie als Chef, wer Ihres Teams besondere Talente sowie Selbstorganisation mitbringt. Solche Fähigkeiten gilt es stetig zu fördern. Bieten Sie hierzu Mitarbeiterschulung an. Ebenso sind Weiterbildungsmaßnahmen zu unterstützen. Stellen Sie Mitarbeiter, die sich freiwillig für Ihr Unternehmen engagieren von der Arbeit frei, um an Lehrgängen und Workshops teilzunehmen. Von den neuen Ergebnissen profitiert nicht nur der Mitarbeiter, sondern auch Ihr Unternehmen.

Weiterhin gilt es eine offene Kultur zu leben. Wer Kritik äußert, wird nicht bestraft, sondern gefördert. Das Äußern von sachlicher Kritik sollte von Ihnen geschult sowie gefördert werden.

Incentive-Marketing – So begeistern Sie die Kunden

Neben motivierten Mitarbeitern benötigt Ihr Unternehmen zur Steigerung der Gewinne begeisterte Kunden. Im besten Fall schaffen Sie es, Kunden von sich zu überzeugen und sie dauerhaft an Ihre Angebote zu binden. So können Sie jährlich mit schwarzen Zahlen rechnen. Dies wirkt sich ebenfalls sehr positiv auf die Mitarbeiter aus. Sie verstehen, wozu sie täglich mit Motivation zur Arbeit gehen.

Unter Incentive-Marketing versteht sich das Motivieren der Kunden mittels Prämien. Hierzu bieten sich zunächst einmal Promotion-Artikel oder Produktzugaben an. Kaufen Ihre Kunden beispielsweise eine bestimmte Anzahl eines Produktes, erhalten Sie ein weiteres gratis dazu. Dies regt die Menschen meist dazu an, mehr zu kaufen, als benötigt. Zudem machen sich Gutscheine und Boni sehr gut. Diese binden den Kunden erneut an Ihr Unternehmen, denn wer möchte einen Rabattgutschein schon verfallen lassen?

Wie Ihnen sicherlich bewusst wird, sind die Möglichkeiten, welche Ihnen per Incentive-Marketing offenstehen, sehr breit gestreut. Daher sollten Sie zunächst einmal klarstellen, welche Produkte sich für Ihr Unternehmen als Zugaben oder Rabatte eignen. Schließlich soll ein einheitliches Bild von Incentive-Marketing und Ihrem Unternehmen entstehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here