3 Mythen rund um Privatkredite – Das sollten Sie wissen

0
8
zahlungsbedingungen-2.jpg
@ MyVector, depositphotos.com

Viele Menschen glauben, dass Privatkredite in die Schuldenfalle führen oder zu unnötigen Käufen verleiten. Dennoch hat fast jeder dritte Deutsche schon einmal einen privaten Kredit in Anspruch genommen.

Rund um das Thema Kreditaufnahme von Privat ranken sich viele Mythen. Was ist wirklich wichtig bei einem Privatkredit?

Geldaufnahme von Privat für unterschiedliche Zwecke

Die Mehrheit der Deutschen, die in der Vergangenheit einen privaten Kredit aufnahmen, bereuten diese Entscheidung nicht. Durch einen Kredit von Verwandten oder Freunden lassen sich hohe Kreditzinsen sparen. Von Experten wird das Kreditvolumen privater Kredite in Deutschland gegenüber dem Vorjahr als konstant bewertet. Durch statistische Daten lässt sich belegen, dass die Bundesbürger im Jahr 2016 Kredite mit einem Gesamtvolumen von 38,5 Mrd. Euro aufnahmen. Bei dieser Summe handelt es sich ausschließlich um private Kredite. Das Ziel der Kreditaufnahme bestand in der Regel in der Finanzierung unterschiedlicher Zwecke. In einer Studie antworteten mehr als 30 Prozent der Befragten, dass der private Kredit für den Kauf eines Autos bestimmt sei. Für die meisten Kreditnehmer ist ein Fahrzeug unverzichtbar, um zur Arbeitsstelle zu gelangen. Mehr als 32 Prozent aller Finanzierungen entfallen dabei auf den Kauf eines Neuwagens, während sich 26 Prozent der Käufer für ein gebrauchtes Auto entschieden. Für die Einrichtung eines Hauses oder einer Wohnung wird ein ebenfalls gewisses Budget benötigt.

Lohnt sich die Aufnahme eines privaten Kredits?

Zur kurzfristigen Überbrückung finanzieller Engpässe greifen viele Menschen auf einen privaten Kredit zurück. Möbel, elektronische Geräte oder eine neue Kücheneinrichtung zählen zu den wichtigsten Gegenständen, die bei einem Umzug gekauft werden. Zu den weiteren Gründen einer privaten Kreditaufnahme zählt auch die Ablösung eines Raten- oder Dispositionskredites aufgrund hoher Zinsen. In seltenen Fällen wird auch ein Urlaub mit Hilfe eines privaten Kredits finanziert. Für zahlreiche Verbraucher stellt diese Art der Kreditaufnahme eine gute Alternative zum teuren Kredit-Angebot der Banken und Sparkassen dar. Einen Privatkredit zu günstigen Konditionen können Verbraucher auch bei Finanzdienstleistern wie www.smava.de finden. Die Rückzahlung privater Kredite unterscheidet sich ebenfalls deutlich von den bei Banken üblichen Modalitäten. Fachleute warnen jedoch vor überzogenen Erwartungen. Ungeplante Geldausgaben sowie teure Kreditzinsen von Banken und Sparkassen zählen zu den häufigsten Gründen für die Aufnahme eines privaten Kredits. Wer beabsichtigt, Verwandten oder Freunden Geld zu leihen, sollte sich vorher durch einen privaten Kreditvertrag zusätzlich absichern. Bei Streitigkeiten rund um den privaten Kredit wurden in der Vergangenheit häufig familiäre oder freundschaftliche Beziehungen zerstört.

Ein Kreditvertrag erhöht die Sicherheit

Meist wollen gute Freunde oder Familienmitglieder dem Kreditnehmer unbürokratisch und schnell mit einem privaten Darlehen helfen. Wenn das geliehene Geld allerdings gar nicht oder verspätet zurückgezahlt wird, hat das oft schwerwiegende Folgen für die persönliche Beziehung. Deshalb empfehlen Fachleute einen privaten Kreditvertrag aufzusetzen, der sowohl vom Darlehensgeber und Darlehensnehmer unterschrieben wird und alle vereinbarten Details hinsichtlich der Geldaufnahme enthält. Zusätzlich zu einem Privatvertrag kann der Darlehensnehmer dem Geldgeber auch Sicherheiten wie beispielsweise das eigene Fahrzeug übereignen. Durch die Übergabe des Fahrzeugbriefs an den Kreditgeber wird sichergestellt, dass der Kreditnehmer das Auto zwar weiterhin fährt, dieses aber als Sicherheit für das Privatdarlehen dem Geldgeber zur Verfügung stellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here