Samstag, 8. Mai 2021

Online Geschäftsmodelle für jedermann

Spätestens seit letztem Jahr ist wohl vielen bewusst geworden, dass man eigentlich die meisten Arbeiten über das Internet, ortsunabhängig erledigen. Home-Office ist für viele zur Normalität geworden und gleichzeitig ein Augenöffner für neue Möglichkeiten. Egal ob man unzufrieden ist im aktuellen Job oder nur nebenbei etwas Geld online verdienen möchte, es gibt immer mehr Möglichkeiten dies zu tun.

Zu Beginn stellt sich natürlich immer die Frage, was das beste Potential hat, was man dafür können muss und wie man anfängt. Was viele nicht wissen, oft bedarf es weniger Voraussetzungen, um mit dem ein oder anderen Geschäftsmodell zu beginnen. Die besten Möglichkeiten ohne großen Startkapital und mit wenig Hürden ist Freelancing und Dropshipping

Als Freelancer durchstarten

Freelancer oder freie Mitarbeiter sind im Grunde genommen Dienstleister, die ihr Wissen, Erfahrungen und Fähigkeiten anderen Unternehmen oder Privatpersonen zur Verfügung gestellt werden. Angefangen von Texte schreiben, Grafiken Designern, Webseiten programmieren über Marketing Dienste gibt es etliche Breiche, in denen man als Freelancer Geld verdienen kann. Womöglich eignet sich die aktuelle Tätigkeit aus dem Angestelltenverhältnis genau dafür. Über Plattformen wie Fiverr oder UpWork können die Dienste unkompliziert angeboten werden und die ersten Erfahrungen nebenberuflich gesammelt werden. Wenn das Geschäft gut anläuft, kann man sich ja überlegen, die Stunden im Hauptjob zu reduzieren oder sogar ganz auf die Selbstständigkeit als Freelancer zu setzen.

Dropshipping in Deutschland

Unter Dropshipping oder auch Streckengeschäft genannt, ist eine Form des E-Commerce zu verstehen. Hierbei werden Produkte über einen eigenen Online-Store verkauft. Der große Unterschied im Vergleich zu vielen anderen Online-Geschäftsmodellen liegt darin, dass zunächst kein Warenbestand eingekauft werden muss. Kauft ein Kunde ein angebotenes Produkt, wird diese Bestellung an den Dropshipping-Partner, welcher meist in China sitzt, weitergeleitet. Dieser verschickt anschließend das Produkt an den Kunden. Durch einen günstigen Einkaufspreis und einem angemessenen Verkaufspreis können nach Abzug aller Kosten so Gewinne erwirtschaftet werden.

Da man beim Dropshipping in Deutschland also nur als Mittelmann fungiert, verspricht dieses Geschäftsmodell einen einfachen und schnellen Weg, nebenbei Geld zu verdienen. Natürlich ist es möglich, sich über Dropshipping ein gutes Nebeneinkommen aufzubauen. Das Ganze ist allerdings nicht so einfach, wie es oft dargestellt wird. Damit Kunden überhaupt das Produkt zu sehen bekommen, muss zunächst Traffic in Form von Werbung auf den eigenen Shop geleitet werden. Dieser Schritt kostet nicht nur Geld, sondern verlangt vor allem eine Menge Know-how in den Bereichen Conversion-Optimierung und Verkaufspsychologie. 

Affiliate-Marketing – Mit Produktempfehlungen Geld machen

Neben den anderen beiden Möglichkeiten, ist Affiliate-Marketing ein guter Weg ohne eigenen Produkt Geld im Internet zu empfehlen. Das Ganze funktioniert auch recht simple, da es mehrere Plattformen gibt, die Affiliate-Partnerschaften anbietet. Die bekannteste davon ist wohl das Amazon Partnernet. Wenn jemand über einen Affiliate-Link ein Produkt kauft, erhält der Affiliate, also derjenige der seinen individuellen Link platziert hat, eine Provision von mehreren Prozent des Verkaufspreises. Soweit so gut, jetzt stellt sich nur die Frage, wer auf den Link klicken wird. Denn um Affiliate-Marketing erfolgreich betreiben zu können, braucht man eine große Reichweite. Diese kann in Form von Followern auf Instagram, Abonnenten auf Youtube oder Leser eines Blogs sein. Vertrauen Menschen in die Inhalte, die man auf diesen Plattformen verbreitet, werden sie auch den Kaufempfehlungen folgen. Ein entscheidender Faktor für Affiliate-Marketing.

Amazon FBA – Der Weg zum eigenen Produkt

Wer etwas an Startkapital zur Verfügung hat, kann von einer weiteren Möglichkeit profitieren über Amazon Geld zu verdienen. Amazon bietet dank des FBA Programms einen einfachen Einsteig in den E-Commerce und bietet als Marktplatz eine riesige Reichweite für Drittanbieter. Dabei ist der Prozess auch relativ klar. Man sucht ein Produkt, dass eine solide Nachfrage aufweist, jedoch schwache Angebote auf Amazon hat. Anschließend sucht man z.B. über WLW oder Alibaba nach einem Hersteller, der das Produkt für einen herstellen kann. Zu Beginn kann man z.B. mit 500 Stk. starten, nach Deutschland importieren und in einem der Logistikzentren Amazon einlagern. Nachdem man dann ein Angebot auf Amazon erstellt hat, etwas Werbung geschaltet hat, wird man auch schon bald die ersten Verkäufe sehen. Amazon kümmert sich dabei selbst um die Lagerhaltung und den Versand an den Kunden. Amazon FBA eignet sich zudem gut für Anfänger, da es etliche Tools und Service gibt, die das Risiko fehlzuschlagen deutlich reduzieren. Beispielsweise gibt es Tools, die die Nachfrage analysieren oder exakt die Gewinnmarge im Vorhinein kalkulieren. Für Produktfotos, Waren, Import etc. sollte man für den Start ca. 3.500€ ansparen.

Fazit – Online sein eigens Geld verdienen

Für welchen Weg man sich letztendlich entscheidet, ist natürlich jedem selbst überlassen. Je nach Fähigkeit, Interesse und Ziele sind andere Geschäftsmodelle besser geeignet. Die Entscheidung trifft man aber am besten aufgrund der eigenen Interessen und Leidenschaft, denn jeder dieser Wege bedarf harter Arbeit und vieler Stunden, die man damit beschäftigt. Macht einem das keinen Spaß wird man auch nicht lange dranbleiben. Von heute auf morgen wird man einfach nicht erfolgreich werden können, dafür benötigt es Durchhaltevermögen und Commitment. Mit den Möglichkeiten von heute ist es aber ohne Probleme möglich nebenberuflich Erfahrungen zu sammeln und die ersten Euros zu verdienen. Sobald es gut läuft, kann man sich ja überleben, ob man das weiterhin nebenberuflich betreiben möchte oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

16 + 3 =

SOCIAL MEDIA

363FollowerFolgen

Neuste Artikel