Das erfolgreiche Online Business: SEO für die Skalierung nutzen

Wenn vom Online Business die Rede ist, fällt früher oder später der Begriff Skalierung. Hierbei handelt es sich vereinfacht gesagt um eine Möglichkeit, den eigenen Umsatz ohne zusätzliche finanzielle, zeitliche oder produzierende Investition zu steigern.

Der Verkauf eines digitalen Infoprodukts soll hierfür als Beispiel dienen. Ist es einmal erstellt, kann es ohne weiteres Zutun immer wieder verkauft werden. Hierfür braucht es im Grunde genommen keinen eigenen Online-Shop. Externe Anbieter wie Fulfillment-Dienstleister übernehmen auf Wunsch die Distribution. Offensichtlich also, dass ein skaliertes Business viel Umsatzpotenzial birgt. Doch wie lässt sich das eigene Unternehmen entsprechend aufbauen?

Die ersten Schritte der Skalierung – das richtige Sortiment als Basis für den Erfolg

Wer ein Online Business skalieren möchte, muss eine solide Grundlage bilden. Das bedeutet: Das eigene Angebot muss zum Vorhaben passen. So gibt es Produkte, deren Verkauf sich vergleichsweise einfach skalieren lässt. E-Books, Online-Kurse oder ein eigener Mitgliederbereich sind drei Beispiele hierfür.

Andere Angebote lassen sich hingegen nicht oder kaum skalieren. Dazu zählen Güter wie handgemachte Produkte oder Dienstleistungen wie Grafikdesign. Schließlich sind diese Services nur einmal zur selben Zeit verfügbar. Findige Online-Unternehmer können jedoch auch hier ein skalierbares Geschäftsmodell umsetzen. So ist es etwa möglich, Anleitungen für die Produkterstellung automatisiert zu verkaufen oder einen Online-Kurs im Bereich Grafikdesign anzubieten.

Entscheidend ist bei der Skalierung eines Online-Unternehmens also ebenfalls ein kreativer Blick auf die eigenen Angebote. Das richtige Mindset spielt zugleich eine essenzielle Rolle. Schließlich ist der Glaubenssatz vor allem unter Unternehmern weit verbreitet, dass nur harte Arbeit zum Erfolg führen würde. Ist ein Unternehmen erfolgreich skaliert, steigt der Umsatz jedoch auch ohne überlange Arbeitstage. Das müssen Anbieter akzeptieren, um ihren finanziellen Erfolg nicht zu sabotieren. Darüber hinaus sollten sie bei ihrem Marketing auf skalierbare Maßnahmen setzen. SEO oder die Suchmaschinenoptimierung stellt hierfür das Paradebeispiel dar.

Warum SEO für die Skalierung im Online Business so wichtig ist

Suchmaschinenoptimierte Inhalte sind eine langfristig ausgelegte Investition. Sie sorgen bei entsprechender Qualität für organisch steigenden Traffic, ohne hohe Ausgaben für Werbekampagnen stemmen zu müssen. SEO und das skalierte Online Business sind aus diesem Grund eine untrennbare Einheit. Ein praxisnahes Beispiel dafür sieht folgendermaßen aus:

Über Google oder Bing suchen User nach einem bestimmten Thema. Dank einer durchdachten SEO werden sie mit wenigen Klicks auf das eigene Angebot aufmerksam. Sie folgen dem Link, wobei sie auf der Website vertrauensbildender Mehrwert in Form von Content erwartet. Da die User vom Nutzen überzeugt sind, tragen sie sich gerne in den Newsletter ein. Der Online Business Inhaber ist nun dazu in der Lage, die Leads weiter anzureichern. Das schafft er mithilfe einer durchdachten Verkaufs-Strategie, die er im Vorfeld mit einer professionellen Online Marketing-Agentur konzipierte. Aufgrund der sorgsam erstellen Sequenzen seines E-Mail-Marketings werden die Abonnenten regelmäßig mit wertvollem Inhalt versorgt. Die Customer Journey überzeugt, wodurch schließlich ein Kauf erfolgt.

Besonders findige Online Unternehmen setzen diesen Prozess automatisiert um. Sie erstellen also eine bestimmte Anzahl an Newslettern, die sie in einer bewährten Reihenfolge ohne manuelle Handlung versenden. Um den Erfolg ihres E-Mail-Marketings zu erhöhen, analysieren und optimieren sie ihre Maßnahmen jedoch. Dank der SEO kommen immer wieder neue Kontakte in den Verteiler, wobei die Qualität der Inhalte mit jeder E-Mail steigt. Das sorgt für einen Kreislauf aus hoher Sichtbarkeit, Vertrauen und skaliertem Umsatz.

Drei Tipps, damit die Skalierung mit SEO zielgerichtet gelingt

Automatisierungen auf- und umsetzen: Automatisierungen sind im Online Business Gold wert. Sie unterstützen Unternehmer dabei, wertvolle Ressourcen wie Zeit oder Geld einzusparen. So können Online-Anbieter aufgrund der Automatisierungen mehr Umsatz bei weniger Aufwand erzielen. Ein bewährtes Beispiel hierfür stellt der Sales Funnel dar. In Kombination mit automatisiertem E-Mail-Marketing schlummert hier geldwertes Potenzial.

Aufgaben auslagern: Zu Beginn ihrer Unternehmung möchten die meisten Anbieter sämtliche Aufgaben alleine meistern. Das mag bis zu einem gewissen Punkt möglich sein. Irgendwann jedoch ist der DIY-Betrieb nicht länger produktiv. Zugleich läuft der Business-Inhaber Gefahr, sich aufgrund des Arbeitspensums zu überlasten. Aus diesem Grund ist das Outsourcing von Aufgaben im Online Business unverzichtbar. Hierbei kann es sich um die Content-Erstellung für Social Media, aber auch um die Zusammenarbeit mit einem externen Buchhalter handeln.

Cross- und Up-Selling nutzen: Der Umsatz im Online-Handel lässt sich auf vielfältige Weise steigern. Die Nutzung von verkaufsfördernden Maßnahmen wie Cross- und Up-Selling zählt ohne Frage dazu. Schließlich ist es in der Regel leichter, einen bereits kaufbereiten Kunden von einer zusätzlichen Handlung zu überzeugen. Er bestellt also zum Produkt ein weiteres Angebot, das im skalierten Shop automatisch empfohlen wird.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

14 − 6 =

SOCIAL MEDIA

363FollowerFolgen

Neuste Artikel