Sonntag, 13. Juni 2021

6 zukunftsträchtige Investment-Optionen im Vergleich

Bei Aktien & Co steckt immer ein Risiko dahinter, ganz unabhängig vom Bereich, in den man sein Geld stecken möchte. Um trotzdem für die Zukunft in sinnvolle und ertragreiche Optionen zu investieren, eigenen sich Investments in zukunftsträchtige Branchen. Diese sind zum Beispiel die erneuerbaren Energien oder die sich derzeit im Hype befindlichen Kryptowährungen.

Bei beiden Optionen besteht nach wie vor ein Risiko, doch die Ausrichtung auf die Zukunft macht sie zumindest sicherer als klassische Aktienkäufe. Die Klimapolitik vieler Länder hat sich grundlegend geändert oder ist dabei sich gerade zu verändern. Deswegen stehen Unternehmen, wie Solarworld, die sich mit erneuerbaren Energien beschäftigen im Mittelpunkt und haben das größte Potenzial in Zukunft eine gute Rendite abzuwerfen.

Die Bedingungen lassen es momentan zu, dass Unternehmen interessant werden, mit denen vor ein paar Jahren noch niemand gerechnet hatte. Dieser Artikel zeigt Ihnen eine Reihe von zukunftsträchtiger Investment-Optionen, auf die sie bauen können.

Solarworld

Eigentlich sollte die Geschichte von Solarworld eine gute sein, doch das Unternehmen stand nach dem Börsengang im Jahr 1999, 18 Jahre später vor großen Problemen. Solarworld stellte Solarzellen und andere Geräte rund um Solarstrom her.

Daraufhin musste Solarworld Insolvenz anmelden und gründete ein neues Unternehmen, das jedoch auch nur ein Jahr später in der Insolvenz stand. Anfangs wurde Solarworld noch von allen gefeiert und dann kam der Absturz.

Doch es besteht Hoffnung, dass sich das Unternehmen wieder berappeln kann und vor allem in der jetzigen Situation, wo die ganze Welt nach erneuerbaren Energien schreit, könnte die Aktie von Solarworld in der Zukunft nochmal an Fahrt aufnehmen und an die alten glorreichen Zeiten anknüpfen. Denn es gibt viele Gründe, sich über Fortschritte bei erneuerbaren Energien zu freuen.

Zum einen hilft ein Unternehmen, wie Solarworld, die Umwelt zu schützen und neue Industrien zu schaffen. Viele Menschen haben persönliche oder ethische Gründe in erneuerbare Energien zu investieren, aber auch die Abdankung fossiler Brennstoffe könnte Solarworld in Zukunft nochmal auf die Beine helfen.

Libra

Kryptowährungen werden momentan sehr heiß gehandelt und alle wollen sie haben. So auch Libra. Dabei haben fast alle das Ziel, Regierungen und andere Institutionen zu umgehen und für einen komplett freien Geldmarkt zu sorgen. Darunter findet sich auch Libra, eine Währung von Facebook.

Dabei ist ein Hauptanliegen von Libra die internationalen Geldtransfers zu vereinfachen und Schranken und Grenzen einfach zu überspringen. Allerdings gibt es auch Kritiker, die meinen, Libra wäre nicht ganz so zukunftsträchtig wie andere Kryptowährungen, da die Währung zu sehr mit dem Unternehmen Facebook verbandelt sein und so selbst unter dem Einfluss eines Unternehmens steht.

Allerdings kann dies auch in die andere Richtung ausgelegt werden, denn Facebook wird durch seine weltweite Bekanntheit auch Libra bekannt machen können. Dadurch dürfte der Kurs deutlich ansteigen, was Libra zu einer zukunftsträchtigen Investment-Option macht.

Stellar

Stellar ist ebenfalls eine Kryptowährung, allerdings handelt es sich hier mehr um das offene Blockchain-Netzwerk, das Unternehmenslösungen bereitstellt als um eine konkret nutzbare Währung. Ziel von Stellar ist es, Finanzinstitute für große Transaktionen miteinander zu verbinden. Diese großen Transaktionen sind in der Regel von einer längeren Dauer, so kann es bis zu ein paar Tagen dauern, bis das Geld vom Sender zum Empfänger gelangt. Genau hier kommt Stellar ins Spiel und will es schaffen diese Zeiten auf ein paar Sekunden zu drücken.

Außerdem sind große Transfers von Geld auch immer mit hohen Gebühren verbunden, was Stellar ebenfalls abschaffen möchte. Stellar ist nach wie vor eine offene Blockchain, die von jedem verwendet werden kann. Das System ermöglicht grenzüberschreitende Transaktionen zwischen beliebigen Währungen in nur wenigen Sekunden.

Die Währung, die von Stellar als Netzwerk genutzt wird, ist Lumen. Das Netzwerk erfordert allerdings, dass Benutzer Lumen halten, um Transaktionen im Netzwerk durchführen zu können. Für die Zukunft könnte sich das System von Stellar durchsetzen und zu einem echten Big Player werden.

Monero

Bei Monero handelt es sich um eine sehr sichere und private Währung, die als Open-Source-Kryptowährung funktioniert und bereits im April 2014 eingeführt wurde. Das Interesse an Monero ist sehr groß, so gab es bereits zur Markteinführung einen kleinen Hype darum. Auch die Käufe der Kryptowährung stiegen sehr schnell an.

Die Entwicklung dieser Kryptowährung wurde komplett mit Spenden finanziert und ist deshalb auch der Community gesteuert. Die wichtigsten Schlagwörter von Monero sind dabei Dezentralisierung und Skalierbarkeit in Kombination mit einer komplett geschützten Privatsphäre für die Nutzer.

Dabei wird eine spezielle Verschlüsselungstechnik verwendet, die die Währung von außen uneinsehbar macht. Gerade wegen der außergewöhnlichen Sicherheitsmechanismen hat Monero das Interesse vieler Anleger und Investoren geweckt. Auch in Zukunft dürfte dieses Interesse noch wachsen, was auch Monero zu einem zukunftsträchtigen Investment machen dürfte. Allerdings gibt es auch eine Schattenseite der guten Verschlüsselung und diese besteht im illegalen Handel im Internet. Durch die hohe Anonymität und schiere Unknackbarkeit der Kryptowährung wird diese gerne im Darknet als Zahlungsmittel verwendet.

First Solar

Solarstrom wird immer wichtiger, so wird bereits heute der öffentliche Nahverkehr vielerorts mit Solarstrom betrieben. Genau das macht das Unternehmen First Solar, es produziert Solarmodule und Platinen. Die Solarmodule, die First Solar herstellt sind extrem dünn und erzeugen Strom zu einem sehr niedrigen Preis. Außerdem sind die Module von First Solar so gebaut, dass sie auch feuchten, trockenen, heißen und schmutzigen Bedingungen Strom produzieren können.

Dies ist ein großer Vorteil gegenüber anderer Hersteller, deren Solarmodule nur in einem bestimmten Klima unter bestimmten Bedingungen korrekt funktionieren. Ein anderer wichtiger Punkt, der First Solar zu einem der interessantesten zukunftsträchtigen Investments macht, ist die durchweg gute Bilanz des Unternehmens.

Die meisten Unternehmen in diesem Gebiet sind noch nicht so weit, dass sie sich selbst finanzieren können und schreiben deswegen rote Zahlen. Das sieht bei First Solar ganz anders aus, so erhalten die Anleger bereits heute schon Renditen.

NextEra Energy

NextEra Energy gehört ebenfalls zu den vielversprechendsten Investitionen der Zukunft. Das Unternehmen ist zum einen Stromlieferant, der tariflich geregelte Preise für Strom festgelegt hat und zum anderen Energieproduzent, der einen großen Teil zum Solarstrom in den USA beisteuert.

Dabei wird die Energie aus Wind und Sonne produziert und das Volumen an erzeugter Energie übersteigt das anderer Unternehmen um Längen. Das Unternehmen verfügt über eine enorme finanzielle Kapazität, wovon das meiste Geld in die Entwicklung gesteckt wird.

Dies macht das Unternehmen so interessant, denn es ist schon groß und rentabel und will in Zukunft noch mehr erreichen in Sachen erneuerbare Energien. Bereits jetzt hat NextEra Energy viele Anleger und die Zahl wird auch in Zukunft noch wachsen, denn die versprochenen Gewinne locken viele Investoren an.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

6 + 1 =

SOCIAL MEDIA

363FollowerFolgen

Neuste Artikel