Wie motiviere ich meine Mitarbeiter richtig?

0
72
mitarbeitermotivation
© pressmaster, depositphotos.com

Motivation ist die treibende Kraft, die dazu führt das Leute härter arbeiten und über sich hinauswachsen. Motivierte Mitarbeiter sind ein Schlüsselfaktor zum Erfolg. Leider gibt es nicht die eine Motivationsstrategie um alle Ihre Mitarbeiter langfristig zu motivieren, da jeder Mitarbeiter anders ist und individuelle Ansprüche und Bedürfnisse hat. Daher müssen Sie durch verschiedene Strategien versuchen, möglichst viele Mitarbeiter zu erreichen.

Ein gutes Gehalt alleine reicht oft nicht aus, um Mitarbeiter langzeitig zu motivieren. Für die Mitarbeitermotivation ist es unerlässlich, dass sich die Mitarbeiter in ihrem Job wohlfühlen, dass ein gutes Arbeitsklima herrscht und dass die Arbeit wertgeschätzt wird.

Individuelle Anerkennung geben

Anerkennung geht über ein einfaches Lob hinaus. Anerkennung muss langfristig erfolgen. Während Lob sich auf eine konkrete Leistung bezieht und nur kurzfristig Motivation bringt, bedeutet Anerkennung die Wertschätzung der Person und nicht nur die Wertschätzung deren Arbeit. Durch Motivationsfaktoren wie Anerkennung und Respekt werden die Loyalität des Mitarbeiters und dessen Bindung ans Unternehmen gefördert.

Teamarbeit ist ein sehr wichtiges Element zum erfolgreichen Arbeiten und um Teamgeist und Zugehörigkeit unter Mitarbeitern zu wecken, allerdings braucht jeder einzelne Mitarbeiter Lob und individuelle Anerkennung und Aufmerksamkeit. Wenn Sie immer nur die Leistung des Teams wertschätzen, wird sich der einzelne Mitarbeiter eventuell unwichtig und nur als ein Teil von vielen fühlen. Wenn Sie sich allerdings die Zeit nehmen, mit allen Mitarbeitern persönlich über ihre Leistung zu sprechen, fühlen sich Ihre Mitarbeiter wertvoll. Wenn man die Leistung jedes einzelnen anerkennt, fördert das die Motivation des ganzen Teams. Auch wenn Sie merken, dass ein Mitarbeiter mit einer bestimmten Aufgabe überfordert ist oder seine Probleme hat, dann ist ein individuelles Gespräch sehr wichtig und es hilft dem Mitarbeiter, wenn er sieht, dass für Sie nicht nur die Leistung sonder auch der Mitarbeiter zählt.

Aufstiegs- und Verbesserungsmöglichkeiten wirken motivierend

Für viele Mitarbeiter ist es besonders unmotivierend, wenn Sie das Gefühl haben keine Aufstiegsmöglichkeiten zu haben. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Möglichkeiten bieten, ihre Stellung innerhalb des Unternehmens zu verbessern, werden Sie bereit sein härter zu arbeiten. Wenn eine leitende Stelle zu besetzten ist, denken Sie zuerst an Ihre internen Mitarbeiter bevor Sie die Stelle mit jemandem von außerhalb besetzten. Selbst die motiviertesten Mitarbeiter werden jegliche Motivation verlieren, wenn Ihr voller Einsatz nicht irgendwann durch eine Beförderung oder durch mehr Verantwortung belohnt wird. Auch Fortbildungsmöglichkeiten und Seminare sind eine gute Möglichkeit Mitarbeiter zu motivieren.

Vertrauen und Transparenz

Der Erfolg eines Unternehmens hängt sehr stark von dem Verhältnis nicht nur der Mitarbeiter untereinander, sondern auch der Mitarbeiter zu ihrem Vorgesetzten ab. Um für ein gutes Verhältnis zu sorgen, ist Vertrauen ganz wichtig. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern Ihr Vertrauen, indem Sie Ihnen Verantwortung übertragen. Als Vorgesetzter müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter spannende Aufgaben zu erledigen haben, die Ihren Mitarbeitern das Gefühl geben nützlich zu sein. Je mehr ein Mitarbeiter sich nützlich für den Erfolg des Unternehmens fühlt, desto motivierter wird er sich fühlen. Es ist wichtig, dass sich die Mitarbeiter eingebunden fühlen in die Projekte Ihres Unternehmens. Versuchen Sie eine möglichst transparente Atmosphäre zu schaffen, in der Sie offen über Ihr Unternehmen sprechen können und Ihre Mitarbeiter sich wohl dabei fühlen mit Ihren Problemen zu Ihnen zu kommen. Transparenz schafft Vertrauen. Wenn Mitarbeiter merken, dass Sie ihnen nichts verheimlichen und Sie nicht ausschließen, werden sie Ihre Autorität eher anerkennen. Und wenn Mitarbeiter das Gefühl haben mit Fragen und Problemen zu Ihnen kommen zu können, Sie sich für Ihre Probleme interessieren und Sie ein offenes Ohr für Sie haben, wirkt sich das sehr positiv auf Ihr Verhältnis aus.

Leben Sie selbst vor, was Sie auch von Ihren Mitarbeitern erwarten. Wenn Sie von Ihren Mitarbeitern Pünktlichkeit fordern, aber selber immer zu spät kommen, wird das sehr demotivierend auf Ihre Mitarbeiter wirken. Gehen Sie als positives Beispiel voran und zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie hart arbeiten, positiv sind und motiviert bleiben. Seien Sie der engagierteste Mitarbeiter des Unternehmens.

Jeder Mitarbeiter ist anders

Selbstverständlich sind alle Menschen einzigartig und haben ganz individuelle Wünsche und Vorstellungen, die Sie nicht immer voraussehen können. Egal wie gut Sie sich Gedanken über die Mitarbeitermotivationstrategien machen, es wird immer Mitarbeiter geben, die Sie damit eventuell noch nicht ganz ansprechen. Daher ist es wichtig, zu beobachten welche Strategien bei welchen Mitarbeitern Erfolg haben und welche weniger, so können Sie Ihre Strategien gegebenenfalls anpassen oder verbessern.

Jeder Mitarbeiter ist anders, hat andere Fähigkeiten und andere Bedürfnisse, während manche Mitarbeiter sich bei Routinetätigkeiten langweilen und unterfordert fühlen, bedeuten gleichbleibende Tätigkeiten Sicherheit für andere Mitarbeiter. Daher müssen Sie als Vorgesetzter auf die Interessen aller Mitarbeiter individuell eingehen und sie fördern und anerkennen. Achten Sie darauf, den Mitarbeitern nicht nur Zielvorgaben zu kommunizieren, sondern auch aufzuzeigen wie das Geforderte erreicht werden kann. Eine große Herausforderung kann zwar auf einige Mitarbeiter motivierend wirken, auf andere wirkt es aber vielleicht einschüchternd und abschreckend, wenn sie sich überfordert fühlen.

Kommentieren Sie den Artikel