Werbung am Point of Sale

0
67
point of sale
© pressmaster, depositphotos.com

Der Point of Sale spielt nach wie vor eine sehr wichtige Rolle im Marketing. Unter POS Marketing versteht man vorwiegend alle Bemühungen am eigentlichen Verkaufsort wie beispielsweise in Einkaufszentren, Geschäften und Supermärkten, die Kassenbereiche.

Die Kunden haben am Point of Sale einen direkten Kontakt zu der angebotenen Handelsware, was wiederum den Verkauf fördert. Der POS wie der Verkaufsort auch genannt wird, kann sich allerdings bei Unternehmen auch auf eine Präsentation im Internet beziehen. Rund 70% der Verkäufe werden am Point of Sales generiert, weshalb gut durchdachte Marketingstrategien auch immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Aufmerksamkeit von potentiellen Käufern wird durch POS Marketing direkt auf die beworbenen Produkte gelenkt, was für die Kaufentscheidung sehr wichtig ist.

Was genau ist eine POS Werbung?

Point of Sale Werbung oder Marketing sind nicht nur die üblichen Plakate in einem Supermarkt, sondern auch Deckenaufhänger, Regalstopper und Displays, Schaukästen, Lautsprecherwerbung, sowie natürlich auch die eigentliche Gestaltung was die Verkaufsräume und Schaufenster angeht. Es handelt sich bei der POS Werbung also um alle möglichen optischen Anreize, um den Verkauf zu fördern. Durch diese gezielte Warenpräsentation wird die visuelle Wahrnehmung auf das Unternehmen und selbstverständlich auch auf die eigentlichen Handelswaren gelenkt. Weitere Variationsmöglichkeiten und Kombinationen durch zusätzliche Produkte die normalerweise in den Regalen verstauben lassen sich hier ebenfalls sehr gut in die gezielten Marketingstrategien mit einbauen.  Hilfsbereites Verkaufspersonal mit Namenschildern, sichtbare Preisauszeichnungen, der Verkaufsort und auch die Öffnungszeiten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Zu den beliebtesten Point of Sale Möglichkeiten zählen:

  • Plakate
  • Displays
  • Regalstopper
  • Schaukästen
  • Bodenkleber
  • Card Boards
  • Instore Radio-Kanal
  • Mobil Advertising
  • Digitale Signale
  • Verpackungen

Wann ist POS Marketing überhaupt angebracht?

Werbung am Point of Sale ist vor allem bei neuen Produkten sehr wichtig. Durch die gezielten Werbemaßnahmen kann der Kunde eher zu weiteren Käufen bewegt werden, da er direkt vor Ort seine visuellen Erfahrungen damit verknüpfen kann. Leider wird die Point of Sale Werbung in Deutschland allerdings noch stark vernachlässigt, vor alles wenn es sich um ein bereits bestehendes Sortiment handelt. Vorwiegend sind daran die meist hohen Unkosten daran schuld. Durch Treue- und spezielle Bonusprogramme, das Verteilen von Flyern, Gratisproben und durch interessante Gewinnspiele lässt sich allerdings nicht nur bei Neueinführungen der Verkauf deutlich steigern.

POS Marketing für Online-Shops

Werbung am Point of Sale zählt also mit zu den bedeutendsten Kommunikationsmitteln, um den Kunden eine direkte Werbebotschaft zu vermitteln. Sie dient in nahezu jeder Branche zur Verkaufsförderung. Da die möglichen Kunden eher kaufen, wenn sie das Produkt direkt ansehen können, liegt es auf der Hand, dass die POS Werbung für Online-Händler gut durchdacht werden muss. Nützlich sind in diesem Fall ausführliche Produktinformationen, eine Schnellansicht, aussagekräftige und hochwertige Bilder, sowie auch gegebenenfalls attraktive Gutschein- und Rabattcodes. Auch Zertifikate und Gütesiegel bauen Vertrauen zu neuen Kunden auf. Wer beispielsweise einer Auszeichnung als Trusted Shop aufweisen kann oder ein TÜV-Siegel, übermittelt schon im Vorhinein die Seriosität des Unternehmens.

Hilfreich und werbeunterstützend sind übrigens auch Bedienungsanleitungen oder Beschreibungen in Form von Videos. Ein guter Media Content trägt deshalb ebenfalls zu einer idealen POS Marketingstrategie für Onlineseiten bei. Zur Steigerung der Conversion Rate ist es empfehlenswert, auch auf weitere Kombinationsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, also nicht nur auf das eigentlich beworbene Produkt, sondern auch auf mögliche Ergänzungen. Durch die Cross-Selling Produkte wird die Artikelsuche erleichtert und die Kaufentscheidung positiv beeinflusst.

Dokumentierte Erfolgsmessung

Werbung am Point of Sale ist normalerweise sehr gewinnbringend. Der eigentliche Erfolg lässt sich durch die entsprechende Dokumentation leicht einsehen. Die eigentlichen Ziele müssen vor dem POS Marketing unbedingt deutlich definiert werden, so dass sich dadurch Statistiken besser erarbeiten lassen. Die Verkaufszahlen sollten auf jeden Fall nicht nur Auskunft über die Ergebnisse während einer bestimmten Verkaufsaktion sein, sondern auch danach. Dadurch erhalten die Unternehmen eine genaue Auskunft, ob die gewünschte Zielgruppe der Kunden auch wirklich effektiv angesprochen wurde, oder ob noch weitere POS Strategien notwendig sind um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Werbung am Point of Sale dient also nicht nur rein alleine dazu um ein neues Produkt zu vermarkten, sondern sorgt auch für Aufmerksamkeit und vor allem für neue Kunden. Allerdings steht auch eindeutig fest, dass günstige Preise und die besten Produkte nicht alleine ausreichen um die Kaufentscheidung beeinträchtigen. Gute Ideen sind also am POS gefragt, noch dazu, da sich das Kaufverhalten und die Ansprüche der Konsumenten ständig ändern. Wer also mit seinem Unternehmen am Ball bleiben will, ist deshalb auf Differenzierungen zur Konkurrenz und auf neuen Schwung angewiesen, um gute Erfolge aufweisen zu können. Obwohl das POS Marketing in der Regel leider stark vernachlässigt wird, ist es ein sehr wichtiges Mittel zur Verkaufsförderung. Bei den entsprechenden Werbestrategien sollten immer die eigentlichen Bedürfnisse der Kunden im Auge behalten und vorher realistische Ziele gesetzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel