Warum ist lokales SEO für lokale Unternehmen so wichtig?

0
47
lokal seo
© tashatuvango, depositphotos.com

Lokales SEO spielt für lokale Suchanfragen eine große Rolle, da mittlerweile immer mehr Menschen online nach Dienstleistungen und bestimmten Produkten suchen. Durch die lokale Suchmaschinenoptimierung haben Unternehmen die Möglichkeit, dass ihre Webpräsenz anhand von regionalen Suchkriterien gefunden wird.

Laut Google suchen die meisten Deutschen jetzt mit ihrem Smartphone nach lokalen Informationen und Anbietern, woraus deutlich hervorgeht, dass Branchenbücher schon lange nicht mehr aktuell sind. Neukunden suchen also erst einmal im Internet die notwendigen Informationen heraus, bevor sie in ein Geschäft gehen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Lokales SEO ist deshalb unbedingt notwendig, um von potenziellen Kunden bei ihrer regionalen Suche schneller und einfacher gefunden zu werden.

Für wen ist lokales SEO nützlich?

Local SEO ist im Prinzip für jedes Unternehmen wichtig, es spielt dabei keine Rolle ob es sich dabei um ein Restaurant handelt, einen Frisör, ein Lebensmittelgeschäft, oder um eine Arztpraxis. Bei der Suche im Internet wird als Suchbegriff in der Regel nur die gesuchte Branche und dann der Ort angegeben, also z.B. „Sauna in München“. Wird nach lokalen oder regionalen Serviceleistungen gesucht, dann steigern sich auch die Umsatzzahlen, von den Besucherzahlen auf der eigenen Webseite einmal komplett abgesehen.

Laut einer sehr interessanten Studie von Google kommt rund die Hälfte der Kunden in einem bestimmten Geschäft noch am gleichen Tag vorbei, wenn sie die gesuchte Info über ihr Smartphone gefunden haben. Allerdings muss hierzu die eigene Internetpräsenz auch ein sehr gutes Ranking aufweisen.

Welche Einträge lohnen sich?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit lokalem SEO die Aufmerksamkeit von Neukunden zu wecken. Der erste Weg zu Local SEO ist beispielsweise bei Google My Business kostenlos möglich, dadurch wird das Unternehmen nicht nur bei Google gefunden, sondern auch bei Google Maps und Google+. Das hat den Vorteil, dass die Kunden außer der Adresse, Telefonnummern und Öffnungszeiten auch gleich den Anfahrtsweg in Sekundenschnelle über ihr Smartphone von unterwegs aus abrufen können.

Selbstverständlich lohnt sich auch ein Eintrag in Branchenbücher wie beispielsweise Meinestadt.de,  oder auf anderen regionalen Plattformen. Je nach Branche können auch kleine Portale und Blogs aus der Region zum Eintragen sehr interessant sein, die sich mit ähnlichen Themen befassen.

Was ist bei Local SEO zu beachten?

Wie schon erwähnt ist der Trend von mobilen und lokalen Suchanfragen am steigen, weshalb die eigenen Webseiten auch unbedingt für mobile Devices optimiert sein sollten. Der Titel der Internetpräsenz sollte für lokales SEO den Firmennamen und den Standort beinhalten. Die wichtigsten Keywords wie „Sauna München“ sollten mehrmals im Text und auch in den Überschriften vorkommen, empfehlenswert sind drei bis vier Wiederholungen um nicht als Spam abgewertet zu werden.

Wichtig für lokales SEO und die Rankingfaktoren sind einheitliche Firmendaten und eine korrekte Schreibweise, Abkürzungen sollten wenn möglich vermieden werden um bei den Suchmaschinen keine Verluste zu haben. Bilder auf den Webseiten müssen angepasst und beschrieben werden. Je mehr relevante Informationen geboten werden, desto mehr Möglichkeiten haben die Unternehmen, potenzielle Kunden zu erhalten. Dazu gehören also beispielsweise außer dem Standort und Fotos vom Unternehmen und den Mitarbeitern, auch Infos über mögliche Zahlungsoptionen, sowie  gegebenenfalls auch Bewertungen.

Sind Bewertungen denn so wichtig?

Für lokales SEO sind positive Bewertungen von großer Bedeutung. Google erkennt beispielsweise wie lange sich ein Nutzer auf einer bestimmten Webseite aufhält und wie hoch die Absprungraten sind.  Dadurch nehmen Bewertungen beim Ranking einen hohen Stellenwert ein. Ein Bewertungsportal auf der Internetpräsenz hilft die eigenen Strategien zu verbessern, sowie mit den Kunden zu interagieren. Aus schlechten Bewertungen lässt sich lernen und je nachdem wie ein Unternehmen mit verärgerten Kunden umgeht, kann sich das durchaus auch in positiver Weise auf mögliche Neukunden auswirken, wenn man sich trotz Reklamationen noch sehr gut betreut vorkommt.

Fazit

Für Unternehmen wird lokales SEO immer umfassender, da ein normales Profil bei Google alleine schon lange nicht mehr ausreichend ist. Besucher legen Wert auf klare, übersichtliche und vor allem auf aktuelle Inhalte, die für ihre regionale Suche relevant sind.

Viele Kunden suchen ihre Informationen auf Webportalen und Auskunftsdiensten wie z.B. MeineStadt.de, Das Örtliche, im Stadtbranchenbuch oder bei City-Map.de. Aber auch Geo-Verzeichnisse wie Google und Bing Maps, OpenStreetMap und Apple Maps stellen sehr vielen Online-Portalen wichtige Informationen zur Verfügung. Es ist deshalb unerlässlich, bei den Einträgen auf eine korrekte und einheitliche Schreibweise bei der Adressinformation zu achten, um auch wirklich alle Vorteile von lokalen SEO auszunutzen.

Des Weiteren kann man für Local SEO als Unternehmen auch spezielle Bewertungsportale wie Yelp oder Golocal einsetzen, die bei vielen Kunden ebenfalls die Kaufentscheidung beeinflussen können. Auch wenn die mögliche Kundschaft nicht direkt in diesen oder anderen Portalen nach speziellen Informationen oder Dienstleistungen sucht, wird durch die Einträge die eigene Position bei Google dadurch deutlich beeinflusst und somit das Ranking bei den Suchmaschinen verbessert.

Kommentieren Sie den Artikel