Tipps bei der Auswahl Ihrer Produkte für den Onlinehandel

0
105
Webshops
@ rukanoga, depositphotos.com

Onlinehändler kaufen Ihre Produkte oft von verschiedenen Großhändlern. Der Kauf von großen Produktchargen vom Großhandel kann einem Unternehmen helfen, etwas zu einem erschwinglichen Preis zu bekommen und es dann gewinnbringend weiter zu verkaufen.

Auch werden oftmals Restbestände und Sonderposten günstig angeboten. Diese sind insbesondere für Einsteiger interessant, die nicht über ein ausreichendes Budget verfügen, um einen größeren Produktbestand zu erwerben.

Welche Produktkategorie nun für Sie die richtige ist, ist von vielen Faktoren abhängig. Doch welche Kategorien gibt es überhaupt? Hier finden Sie einen kleinen Ausschnitt der wichtigsten Handelsbereiche:

  1. ­Elektronik: Elektronik ist wohl eines der größten Segmente. Insbesondere die Unterhaltungselektronik erfreut sich großer Beliebtheit. Aber auch elektronische Haushaltswaren, wie z.B. Waschmaschinen, Rasierer oder Lampen zählen zu diesem Segment.
  2. Kraftfahrzeuge: Hier handelt sich um Produkte rund um Ihr Auto. Das können Zubehörprodukte, Pflegeprodukte oder Autoteile sein, die verkauft werden.
  3. Kleidung: Kleidung ist neben der Elektronik wohl die größte Kategorie. Das merken wir meistens auch, wenn wir durch die Stadt gehen. Die meisten Geschäfte dort sind auch Modegeschäfte. Hierzu zählen Damenmode, Herrenmode und Kindermode.
  4. ­Essen und Trinken: Auch Essen und Trinken ist eine sehr populäre Kategorie. Beachten Sie, dass Sie hier ggf. bestimmte Sondergenehmigungen erhalten müssen, um mit den Produkten Handel betreiben zu können
  5. Haustiere: Haustiere sind in Deutschland sehr beliebt. Und so verkaufen sich Ihre Produkte natürlich auch sehr gut. Dabei beinhaltet die Kategorie Spielzeug, Futter- und Pflegeprodukte
  6. Möbel: Auch gehören zu jedem Haushalt Möbel. Diese aber können oft sehr sperrig und schwer sein. Hier gelten meistens besondere Lager- und Versandbedingungen, die Sie von Anfang an berücksichtigen sollten.
  7. Schmuck: Auch sind Schmuck & Uhren begehrt und es gibt unzählige Schmuckprodukte. Dabei können Sie sich auf exotischen Schmuck wie auch auf extravaganten und teuren Schmuck spezialisieren.
  8. Spielzeug: Natürlich darf Spielzeug nicht fehlen. Und so existieren natürlich auch sehr viele Spielzeug-Produkte für Klein und Groß.
  9. Pflegeprodukte: Hierzu gehören nicht nur Verbrauchsprodukte, wie zum Beispiel das Shampoo, Make-Up Produkte oder Parfüm sondern auch Bürsten, Massagegeräte etc.

Wie Sie Großhandelsprodukte verkaufen

Nachdem Sie entschieden haben, welche Produkte Sie verkaufen möchten, müssen Sie solch einen Lieferanten finden, der Ihre Bedürfnisse leicht erfüllen kann.
Sie sollten Ihr Geschäft nicht auf einen oder zwei Bereiche beschränken, da Sie durch eine breitere Streuung auch mehr Kunden erreichen können. Später dann, wenn Sie besser abschätzen können, welche Branche am meisten abwirft, können Sie dann die Produktauswahl enger fassen.

­Sie müssen Beschaffungsmöglichkeiten für die Produkte in Betracht ziehen, die Ihnen helfen werden, nach spezifischen Produkten zu suchen und die Angebote verschiedener Lieferanten zu vergleichen. Das wird Ihnen helfen, das richtige Produkt zu bekommen, das Sie verkaufen wollen. Es ist besser, wenn Sie bei der Großhandelsliste sorgfältig schauen, und versuchen Informationen über die Großhändler zu erhalten. In jedem Staat werden Sie verschiedene Gesetze hinsichtlich des Verkaufs und Kaufs von Produkten finden. Es ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie Ihre Produkte importieren oder in andere Länder exportieren möchten. Es gibt auch verschiedene Hygienevorschriften für verschiedene Produkte wie etwa für Rohrleitungen, Lebensmittel und allgemeine Wartung.

Produktkenntnisse nicht vernachlässigen

Dies ist sehr bedeutend. Denn wie können Sie einen Kunden davon überzeugen, Ihr Produkt zu kaufen, wenn Sie es nicht gut kennen. Sie müssen aus diesem Grund gut über Ihre Produkte Bescheid wissen, um in der Lage zu sein, auf alle Kundenfragen einzugehen.

Es wäre also das Beste, wenn Sie Ihre eigene Marktforschung betreiben. Das muss keine riesigen Ausmaße annehmen. Sie sollten zum Beispiel herausfinden, ob die Produkte, die Sie verkaufen, schnelllebig sind, ob die Qualität gut ist, und ob diese im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern zusätzliche Eigenschaften und Funktionen haben. Natürlich können Sie auch die Hilfe von Experten hinzuziehen. Sich mit allen Facetten Ihres Produkts vertraut zu machen, ist der Schlüssel, um Kunden zum Kauf zu bewegen. Und sie werden die Vorzüge schnell zu spüren bekommen.

Sie sollten an diese Ratschläge denken, um Ihre Unternehmensziele leicht realisieren zu können, mit dem Ziel, die richtigen Produkte zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel