Mit eBooks – Vermarktung und Verkauf Geld verdienen

1
59
ebooks.jpg
@ scanrail, depositphotos.com

Wer hat nicht schon einmal von der Möglichkeit gehört, mit eBooks Geld zu verdienen. Das Internet hat in den vergangenen Jahren viele neue Möglichkeiten eröffnet, um hier Fuß zu fassen. So kann man mit lizenzierten oder selbst verfassten eBooks Geld verdienen, wie auch mit sogenannten Affiliate-Netzwerken und Partnerprogrammen, die sich speziell auf die Vermarktung von Online-Produkten und eBooks spezialisiert haben

Ebooks kennen wir alle, die wir im Internet unterwegs sind. Spätestens seit der Verbreitung der Smartphones und Amazon Kindle sind eBooks aktueller denn je, und entwickeln sich langsam zur ernst zunehmenden Alternative gegenüber normalen Büchern. Oftmals werden eBooks auch als Leselektüre im Internet zum Download angeboten, und man kann eine Lizenz erwerben, um die eBooks weiterverkaufen zu können. Und das sooft man will. Das Buch selbst samt Lizenz muss lediglich nur einmal gekauft werden. Oder aber man wird Mitglied eines Affiliate-Netzwerks und wirbt für eBooks anderer Autoren. Für den Verkauf erhält man dann eine Provision, die manchmal bis zu 70% der Verkaufspreises beträgt.

Oftmals keine oder sehr kleine Investition nötig

Der Verkauf ist somit einfacher, als man denkt, denn man braucht dazu kaum Vorkenntnisse. Man sollte jedoch eine eigene Webseite besitzen, doch dazu später mehr. Man sollte auch wissen, wie der lohnende Verkauf von eBooks funktioniert und man sollte eventuell eine kleines Investitionskapital mitbringen, um eine Reseller-Lizenz erwerben zu dürfen. Doch hier ist schon ein sehr großer Unterschied zu anderen Geschäften zu erkennen. Die Investition, die man hier leisten muss, ist meist gering, so dass dieses Starkapital meist nicht über Kredite heran geholt werden muss. Viele eBooks kommen als Ratgeber daher. Diese Bücher sind schon seit Jahren ein Verkaufsschlager und viele sind mit solchen Ratgebern reich geworden. Es gibt Sie beinah in jeder Kategorie, und viele werden sogar kostenlos zur Verfügung gestellt. Allerdings lassen sich diese natürlich nicht weiterverkaufen.

Wenn Sie sich bei Affiliate-Netzwerken anmelden, die speziell für die Vermarktung von E-Books konzipiert wurden, dann benötigen Sie nicht einmal Startkapital, um eine Reseller-Lizenz zu erwerben. Dort finden Sie meist Werbebanner und andere Werbemittel vor, die Sie in Ihre Seite oder Newsletter einbinden können, und beim Verkauf erhalten Sie eine Provision zwischen 30 bis 70% des Verkaufspreises. Das ist sehr lohnenswert, da Sie nicht einmal über eine Reseller-Lizenz verfügen müssen. Bekannte Affiliate-Netzwerke, die sich auf die Vermarktung von Online-Produkten spezialisiert haben, sind zum Beispiel Digistore24.com oder AffiliCon.

Nutzung von Affiliate-Netzwerken zum Verkauf von e-Books

Nach einer erfolgreichen Anmeldung haben Sie Zugang zu über 3000 Produkten und e-Books, die Sie dort über die Kategorieliste abrufen können. Dabei ist meist eine kurze Beschreibung des eBooks dabei, sowie ein Link zu den vorhandenen Werbemitteln. Auch steht Ihnen frei eine eigene Webseite für den Verkauf der e-Books zu erstellen. Meist werden dafür sogenannte Landingpages angelegt. Diese bestehen aus nur einer Seite, auf der einerseits das eBook im Detail beschrieben wird und ein Formular zum Kauf des eBooks hinterlegt ist. Viele Vendoren, die solche eBooks über Affiliate-Netzwerke haben, besitzen solche Landingpages. Die Banner oder Artikellinks verweisen dann darauf, um die bestmögliche Conversion Rate zu erhalten.

Eröffnung eines eigenen Onlineshops

Eine weitere Möglichkeit ist zum Beispiel auch die Eröffnung eines Ebook-Onlineshops. Hier haben Sie die Möglichkeit viele eBooks zu vertreiben, und eigene, zum Wiederverkauf lizenzierte oder durch Partnerprogramme und Affiliate-Netzwerke erworbene Ebooks einzupflegen und zu verkaufen. Meistens empfiehlt sich so ein Shop, wenn Sie eine thematisch passende Seite haben, wie zum Beispiel über Gesundheit und Fitness mit einem Blog, in dem Sie Artikel über neue Fitnesstrends veröffentlichen. Daneben können Sie dann einen kleinen Shop einbinden, mit dem Sie dann eBooks speziell zu diesem Thema anbieten. So können Sie sicher sein, dass viele Ihrer Besucher auch die eBooks kaufen werden. Der Vorteil ist hier, dass Sie keinen logistischen Aufwand betreiben müssen, um Produkte zu verpacken und zu verschicken, da die eBooks über einen Download an die Kunden kommen.

Oftmals werden auch im Internet bereits fertige Shops angeboten, die man mieten oder kaufen kann. Diese sind dann auch bereits mit eBooks bestückt. Hier variieren aber die Angebote und nicht jedes hält, was es verspricht. Oftmals sind die Shops zu überteuert, oder Sie erhalten keinen Support. Es ist also meistens besser selbst so einen Onlineshop einzubauen und die eBooks einzupflegen. Eine sehr einfache Lösung liefert hier das CMS WordPress mit seinem Plugin WooCommerce. Beide sind sehr einfach zu installieren, einzurichten und zu bedienen. sie benötigen dafür keine Programmierkenntnisse und beide sind kostenlos verfügbar. Wenn Sie einen guten Webhoster besitzen, so kann er Ihnen diese Software sogar kostenlos installieren.

Oder schreiben Sie Ihre eBooks selbst

Anstatt aber eBook-Lizenzen zu kaufen, können sie auch selbst eBooks verfassen und verkaufen. Der Vorteil hier ist, dass niemand anderes die Verkaufsrechte für das eBook erwerben kann, solange Sie dieses nicht wünschen. Somit macht es ihr Produkt einzigartig und Sie werden noch mehr Kunden locken können. Doch ein eBook zu verfassen ist ein langer Prozess, der oft auch mit viel Recherchearbeit verbunden ist. Oftmals müssen Sie das in Ihrer Freizeit machen, und somit auf Wochenendaktionen mit der Familie verzichten oder bei schönem Wetter Zuhause bleiben. Man sich also auch gut motivieren können, um das Vorhaben erfolgreich abzuschließen.

Hier wird viel Diziplin abverlangt

Wenn jemand eBook erstellen möchte, lässt er sich somit auf einen langen Prozess ein. Es geht nun allerdings nicht darum diesen Prozess zu beginnen, sondern viel wichtiger ist ihn erfolgreich zu beenden. Vielleicht kommt Ihnen beim eBook erstellen ja der Gedanke für ein weiteres Buch. Hierdurch darf man sich allerdings nicht irritieren lassen. Vielmehr sollte man für seine neue Idee eine separate Datei anlegen und in dieser alles notieren, was Ihnen zu diesem Projekt einfällt, aber sich darauf konzentrieren sein erstes Projekt weiter fortzuführen, um es erfolgreich abschließen zu können. Viele Autoren sind gescheitert, weil Sie sich immer wieder zu neuen Projekten hinreißen lassen, aber nicht in der Lage sind ein Projekt zu Ende zu bringen. Ein eBook erstellen bedeutet auch sich zu disziplinieren und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Es bedeutet auch sich immer wieder zurückzuziehen und konzentriert zu arbeiten. Dies erfordert Verständnis von Freunden, Bekannten und Familie, welche den Autoren für diese Zeit freistellen müssen. Am besten man redet offen und ehrlich mit Ihnen, worum es in dem eBook geht. Sie werden es verstehen und wenn das Buch fertig ist, können Sie all ihre Freunde einladen dass Buch präsentieren und gemeinsam den Erfolg feiern. Und dann endlich nach einer Iteration durch Freunde und Bekannte können Sie es in Ihrem eBook-Shop verkaufen. Und das tolle ist, dass auch Kunden Ihre Referenzen und Feedback geben. Und so können Sie Ihr eBook in neuen Ausgaben immer weiter verfeinern und verbessern, so dass Sie damit bestimmt Verkaufserfolg verbuchen können.

Fazit

Wie Sie sehen gibt es viele Möglichkeiten mit eBooks Geld zu verdienen. Entweder man erwirbt Lizenzen zum Weiterverkauf, man schreibt eigene Bücher oder aber man meldet sich als Affiliate in sogenannten Affiliate-Netzwerken an. Wichtig sind aber im Nachhinein die Kanäle über die Sie Ihre Kunden erreichen können. Das kann entweder eine eigene Webseite, ein Online-Shop oder andere Vertriebskanäle sein. Natürlich bedarf das alles einen Gewissen Aufwand, aber die Investitionen sind meist nicht so groß, wie bei anderen Verdienstmöglichkeiten im Internet.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel