Erfolgreichste Maßnahmen des Internetmarketings im Überblick

0
8
internetmarketing-tipps-26.jpg
@ kantver, depositphotos.com

Internetmarketing, auch Online-Marketing genannt, umfasst alle Marketing-Maßnahmen, die durch die Benutzung des Internets offeriert werden. In den letzten Jahren sind die Internetnutzung sowie die Online-Kauflust bedeutend angestiegen, viele Leute suchen nach Produkten im Internet und kaufen immer öfter online.

Für jede Firma ist es wichtig, auf sich und seine Produkte eine Vielzahl von Kunden aufmerksam zu machen. Unter den vielen Vermarktungsmöglichkeiten wird die Bedeutung des Internetmarketings von Jahr zu Jahr größer. Die Internetpräsenz des Unternehmens soll so gestaltet werden, dass die potenziellen Kunden das Angebot finden können. Wer sich auf diesem Markt nicht auskennt, bleibt leicht auf der Strecke, weil seine Produkte und Dienstleistungen einfach nicht gefunden werden.

Die erfolgreichsten Maßnahmen des Onlinemarketings sind:

  • Webseite: Unternehmen, die Internetmarketing anwenden möchten, dürfen auf eine Webseite nicht verzichten. Sie ist ein wesentliches Mittel für die Kundenbindung, und kann auch neue Kunden bringen.
  • Bannerwerbung; Werbebanner, Pop-ups und Layer Ads werden meistens auf Webseiten von anderen Firmen veröffentlicht. Deren Ziel ist, die Besucher der anderen Webseite auf die Dienstleistungen und Produkte des Werbetreibenden aufmerksam zu machen.
  • Online Video Advertising: Videowerbung ist den Fernsehspots ähnlich.
  • E-Mail-Marketing: Der Versand von E-Mails kann als das Äquivalent zu Direktmarketing (Postversand von Werbemitteln) betrachtet werden. Durch Werbemails werden neue Kunden gewonnen und bestehende Kunden auf aktuelle Aktionen aufmerksam gemacht. E-Mail-Marketing unterliegt rechtlichen Beschränkungen. Unverlangte E-Mails im Business-to-Business-Bereich sind als Spams zu verstehen. Pflichtangaben in geschäftlichen E-Mails und unzumutbare Belästigungen sind gesetzlich geregelt.
  • Affiliate-Marketing: Bei dieser Art von Marketing werden mehrere Partner (Affiliates) in der Vermarktung eingeschaltet, die nur für Erfolg vergütet werden. Die üblichen Methoden der Vergütung sind: Pay per Lead: Der Affiliate erhält eine bestimmte Summe für die Generierung eines Kundenkontaktes. Pay per Click: bezahlt für jeden Klick auf ein Link, das sich auf der Webseite des Partners befindet. Pay per Sale: für jeden Verkauf, der über den Affiliate zustande kommt, wird ein Betrag vergütet.
  • Social Media Marketing: Durch die Beteiligung von verschiedenen Social Media-Angeboten, meistens von Facebook und Twitter sowie Google+ werden Werbebotschaften weitergeleitet.
  • Suchmaschinenmarketing: Wenn ein bestimmter Begriff im Internet gesucht wird, erscheint eine rechts von den Ergebnissen eine Anzeige, die mit dem Suchbegriff verknüpft war. Das bekannteste Tool dafür ist Google AdWords, es gibt aber auch andere Anbieter. Diese Methode kann sehr erfolgreich für regionale Werbungen sein, da die möglichen Kunden geographisch selektiert werden können.
  • Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO): Der Begriff bezeichnet alle Maßnahmen, die an die Auffindbarkeit auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen anstreben. Dieser Bereich des Internetmarketings ist zum wichtigsten Bestandteil geworden. Die Webseiten, die mit den richtigen Suchwörtern (Keywords) auf der ersten Seite der Suchmaschinen platziert sind, erreichen die meisten potenziellen Kunden. Eine gute Google-Platzierung kann den Traffic auf der Webseite wesentlich steigern. Die Chancen der Auffindbarkeit können auch durch die Einschaltung von bezahlten Suchmaschinen-Ergebnissen in Google, Yahoo, Microsoft Network und anderen Suchmaschinen verbessert werden.

Interne-Marketing ist im Marketing-Mix zu einem unverzichtbaren Faktor geworden. Es erreicht die Kunden wirklich effizient und macht die Anpassung zu modernen Marktentwicklungen möglich, da immer mehr Leute das Internet vor ihren Kaufentscheidungen benutzen und sich an den Ergebnissen der Suchmaschinen orientieren.

Versuchen Sie es selbst

Wenn Sie als Unternehmer kein Geld besitzen, um eine Marketingabteilung zu beauftragen oder Ihre Marketingaktivitäten nach außen auszugliedern, können Sie vor allem kleine und überschaubare Marketingkampagnen auch selbst durchführen. Hierzu können Sie sich das Wissen und die Erfahrung auf Abendstudiengängen und berufsbegleitenden Kursen bei privaten Bildungsanbietern aneignen und ihre Kenntnisse gleich mit geringem finanziellen Aufwand in die Praxis umsetzen.

Kommentieren Sie den Artikel