Häufig gemachte Fehler bei der Erstellung eines Businessplans

0
16
zollkentnisse.jpg
@ VIZAFOTO, depositphotos.com

Der Hauptgrund, wieso Unternehmen bereits in der Gründungsphase versagen, ist eine schlechte oder nicht vorhandene Finanzplanung. Denn Geldfluss ist sehr entscheidend für einen Geschäftsaufbau eines Startup-Unternehmens und Sie müssen sich darauf vorbereiten.

Sie sollten Kapital für die geschäftlichen Investitionen haben, oder die Unterstützung einer Bank oder eines Privatanlegers. Zunächst sollten Sie das Kapital besitzen, um es im zweiten Schritt sinnvoll zu planen. Erst dann sollten Sie ins Geschäft einsteigen können. Ein präziser Finanzplan sollte Ihnen dabei helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen, bevor Sie investieren.

Dinge, an die Sie auch denken müssen

Investoren und Anleger prüfen täglich Hunderte von Businessplänen. Sie müssen mit Ihrem Businessplan heraus stechen und sich von Rest abheben. Das können Sie leicht erreichen, indem Sie einigen Fehlern, die häufig begangen werden, aus dem Weg gehen.

  1. Wenn Sie nicht beweisen können, dass Sie die nötigen Verwaltungsfähigkeiten besitzen, um effektiv Ihre Ziele zu erreichen, könnte das zum Fehlschlag führen. Sie können das Vertrauen der Anleger gewinnen, wenn Sie die Glaubwürdigkeit auf Ihre Finanzprognosen und Ideen lenken. Wenn Ihr Verwaltungsteam nicht stark genug ist, müssen Sie sich mit Beratern in Verbindung setzen, um die nötige Unterstützung zu bekommen.
  2. Sie sollten im Aufstellen von Umsatzprognosen nicht aggressiv sein, weil das Ihre Glaubwürdigkeit untergraben würde.
  3. Sie sollten aufzeigen können, dass Ihre Langzeitkosten-Struktur und Ihr Geschäftsmodell gut sind, um Gewinne zu machen. Auf welche Art werden Sie Geld durch Ihr Geschäft verdienen, wo stecken genau Ihre Kosten und wie werden diese unterteilt?
  4. Sie sollten Ihre Produkte oder Dienstleistungen genau beschreiben. Das soll dem Leser helfen, die Marktnische und das Bedürfnis nach diesem Produkt zu erfassen. Für Sie selbst ist das vielleicht offensichtlich, aber nicht für den Leser, weil der sich in Ihrem Geschäft nicht auskennt.
  5. Zeigen Sie, dass die Marktchance von Vorteil ist, um Gewinne zu erzielen.  Was wird Ihr Geschäftsstatus in 5 Jahren sein und wie groß ist Ihr Markt im Moment?
  6. Was sind die Absichten Ihrer Konkurrenten? Anleger wissen, dass, wenn es keine Konkurrenz gibt, sie keinen Markt für Ihre Angebote finden werden. Sie müssen Ihre Konkurrenz auf eine bessere Art und Weise beschreiben; das wird Ihnen helfen, eine dominante Stellung auf dem Markt einzunehmen.
  7. Wie genau kennen Sie die Interessen Ihrer Zielgruppe? Sie müssen diesen Plan für die Sichtweise von Eigenkapitalanlegern, Banken und anderen schreiben.
  8. Beginnen Sie bloß nicht mit einer wenig begeisterten und langweiligen Zusammenfassung. Es ist der erste Abschnitt und Sie müssen ihn daher informativ und enthusiastisch gestalten.
  9. Ihre Präsentation sollte professionell und gut vorbereitet sein. Lassen Sie auch den Businessplan noch einmal überprüfen. Haben Sie grammatische und Tippfehler in Ihrem Businessplan, wird der Leser denken, dass sie auch sonst nachlässig sind.
  10. Bleiben sie im Rahmen: Der Plan sollte max. 30 Seiten enthalten inkl. Zusammenfassung von weniger als drei Seiten. Sie können zusätzliche Informationen geben, falls die Anleger nach ihnen fragen.

Kommentieren Sie den Artikel