Diese 3 Industrien werden durch virtuelle Datenbrillen revolutioniert

0
15
virtuelle datenbrille
© sakkmesterke, depositphotos.com

Die revolutionären Datenbrillen sind schon längst nicht mehr das Lieblingshobby der Gamer. Mittlerweile setzen auch einige Industrien auf die Vorteile virtuelle Welten mit echten Bewegungen zu verknüpfen. Eine neue Stufe des Realismus ist also durch diese Datenbrillen möglich.

Das beste Beispiel dafür ist u.a. Audi. Der Autohersteller benützt für die Simulation die Oculus Rift Brillen, die eher einer zugeklebten Taucherbrille ähnlich ist. Dafür bietet sie allerdings extrem scharfe Eindrücke direkt vor den Augen. Die integrierten Sensoren zeigen genau die Eindrücke, auf die der Träger seinen Blick wirft.

Aber nicht nur die Autohersteller können von den Datenbrillen profitieren, sondern auch andere Industriezweige. Wie aus einem sehr interessanten Artikel von Forbes im Internet zu entnehmen ist, werden insbesondere 3 Industrien von virtuellen Datenbrillen in Zukunft profitieren. Die neue Ära bietet uns dadurch ein „wirkliches“ Eintauchen in die virtuelle Welt. Träume lassen sich somit verwirklichen. Die digitalen Datenbrillen sind in der Lage unser Leben nicht nur zu verschönern, sondern es auch mehr als deutlich zu verändern.

Die neue Ära der Immobilienbranche 

Auch die Immobilienbranche wird durch visuelle Interaktionen revolutioniert. Mit der Matrix ähnlichen Zukunft kann man unter anderem eine Wohnung oder ein Haus besichtigen. Die Simulation beinhaltet übrigens auch das dazugehörige Audio. Bei einem Strandhaus beispielsweise ist man mit diesen virtuellen Datenbrillen in der Lage, im Hintergrund auf der Terrasse, sogar den Wellengang zu hören. Es ist klar, dass man sich durch solche intensive Beispiele viel eher zu einer Miete oder zu einem Kauf überreden lässt.

In der Zukunft sollen die Interaktionen sogar noch verbessert werden. Die digitale Welt sieht sogar das riechen und schmecken vor, weshalb die Gastronomiebranche mit Sicherheit auch bald von diesen unglaublichen Vorteilen profitieren wird. Häuser können in der Immobilienbranche auf der ganzen Welt durch die digitalen Brillen besichtigt werden, ohne dabei das eigene Heim zu verlassen. Es ist natürlich auch eine komplett andere Sache, ob man von seinen zukünftigen eigenen vier Wänden nur Fotos oder Videos sieht, oder dieses schon vorab bei einem virtuellen Rundgang so richtig intensiv erleben kann.

Dadurch enthält man auch gleich ein gutes Gefühl, wie es sein könnte in diesem Heim zu leben. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob man sich z.B. ein Ferienhaus in Miami  kaufen möchte, oder eine Wohnung in New York oder Paris. Ein VR-Headset vermittelt den Eindruck, als ob man persönlich an diesen Orten anwesend ist.

Revolutionäres Gaming

Gamer kennen natürlich schon lange die Vorteile von den virtuellen Datenbrillen. Allerdings sieht die nahe Zukunft auch in dieser Industriebranche deutliche Verbesserungen vor. Es wird dadurch eine neue Stufe an Realismus geschaffen. Die Virtual Reality Games sind schon seit einiger Zeit die absoluten Favoriten in der Spielerwelt. Die Sony Playstation PS4 VR beispielsweise bietet aufgrund der revolutionären Audio Technik in 3D einen fantastischen Surround Sound. Dabei lässt sich genau erkennen, von welcher Richtung ein bestimmtes Geräusch kommt. Kein Wunder also, dass Giganten wie Sony und natürlich auch die Xbox von Microsoft den Gamern neue und wirklich atemberaubende Möglichkeiten eröffnen, bei denen sich die reale Welt von der virtuellen nur schwer differenzieren lässt. Die vorgesehenen Änderungen in der Spieleindustrie sollen in Zukunft deutlich drastisch sein.

Virtuelles Reisen und Tourismus

Die dritte Industrie, die durch virtuelle Datenbrillen revolutionieren wird, ist die Tourismusbranche. Durch die extrem intensiven Simulationen können sich die Kunden schon vorab einen hervorragenden Eindruck verschaffen, was sie im nächsten Urlaub bei ihrem Hotelaufenthalt erwarten wird. Virtuelle Rundgänge sind beispielsweise jetzt schon bei einem der Marriott-Hotel möglich. Auch die Lufthansa bietet seinen Passagieren jetzt schon sehr intensive Eindrücke bei einem Flug der ersten Klasse. Bewertungen in der Tourismusbranche spielten zwar bis jetzt eine sehr wichtige Rolle bei den Buchungen, aber sie sind natürlich überhaupt nicht mit individuellen Eindrücken zu vergleichen.

Es geht bei den Simulationen um weit mehr als nur darum, ein Hotelzimmer zu buchen. Auch hochwertige Fotos oder Videos lassen sich natürlich überhaupt nicht mit virtuellen Realitäten vergleichen. Dadurch bleibt nur wenig dem Zufall überlassen. Zukünftige Gäste haben also die Möglichkeit, dadurch nicht nur ihr Hotelzimmer genau zu überprüfen, sondern auch die jeweiligen Installationen direkt vor Augen zu haben. Kunden sollen ein reelles Gefühl für ihren Aufenthaltsort bekommen. Virtuelle Realität ist deshalb eine der besten und auch preiswertesten Lösungen. Natürlich sind in der virtuellen Tourismusbranche auch Simulationen für Jet-Set Angebote und Ausflüge in Luxusyachten vorgesehen.

In den USA wird die virtuelle Realität schon seit längerem erfolgreich bei Streitkräften und auch bei der Feuerwehr eingesetzt. Besonders brenzlige Situationen können bestens simuliert werden, ohne dabei Menschenleben zu riskieren. Auch werden dadurch die Kosten im Vergleich deutlich reduziert. Virtuelle Weiterbildung beispielsweise ist durchaus preiswerter, als bestimmte Situationen direkt vor Ort zu üben. Die Datenbrillen mit der benötigten Technik sind zwar teuer, aber dadurch ist auch eine komplett neue Stufe von Realismus möglich.

Kommentieren Sie den Artikel