Der PageRank und seine Zukunft

0
15
pagerank-44.jpg
@ artefacti, depositphotos.com

Der PageRank-Algorithmus ist ein Verfahren, eine Menge verlinkter Dokumente, wie beispielsweise das World Wide Web, anhand ihrer Struktur zu bewerten bzw. zu gewichten. Dabei spielen Backlinks eine entscheidende Rolle, da Sie den Pagerank einer Seite stark beeinflussen können.

Vor einigen Jahren war der PageRank das Maß aller Dinge und die wichtigste Kennzahl einer Webseite. Mittlerweile wird der Pagerank durch Google nur noch intern eingesetzt. Eine externe und für Seitenbetreiber sichtbare Pagerank Anpassung bzw. Pagerank Update hat zuletzt am 6.12.2013 stattgefunden.

Wie entstand der Pagerank?

Wie bereits erwähnt, ist der PageRank ein von Google Inc. eingeführter Indikator für die Relevanz einer Webseite. Um den Begriff PageRank zu erläutern, sollte man etwas weiter ausholen:
Im Jahre 1996 kamen die Google Gründer Lawrence Page & Sergey Brin im Rahmen Ihres gemeinsamen akademischen Projektes an der Universität von Stanford auf die visionäre Idee, die Anzahl und Güte der Backlinks (Verweise auf ein Webdokument) zu analysieren und daraus das Ranking in der Suchergebnissliste (Serp´s) abzuleiten.

Ein Webdokument hat mehr Gewicht, je mehr andere Webdokumente darauf verweisen und je höher die Qualität des verweisenden Webdokumentes ist. Die Qualität wird dementsprechend von einem bestimmten Algorithmus bestimmt. Dieser Algorithmus wurde in Anlehnung an den Namen und der durchsuchten Webdokumente „PageRank“ benannt. Der Google Prototyp mit dem Namen „BackRub“, war der erste seiner Art, welcher die Anzahl und Qualität eingehender Verweise, in seine Bewertungen einfließen ließ. Zum damaligen Zeitpunkt ein absolutes Novum. Erstmalig in der Geschichte der Suchmaschinen, konnte der Benutzer rasch auf relevante Ergebnisse zugreifen, welche zudem noch in einer logischen Reihenfolge angeordnet waren. Das PageRank-Verfahren basiert auf der in der akademischen Welt geltenden Voraussetzung, dass die Wichtigkeit einer Forschungsarbeit daran gemessen werden kann, wie oft sie in anderen Arbeiten zitiert wird.

Wie genau funktioniert der PageRank-Algorithmus?

Der PageRank-Algorithmus ist eine spezielle Methode, die Linkpopularität einer Seite bzw. eines Dokumentes festzulegen. Das Grundprinzip lautet: Je mehr Links auf eine Seite verweisen, umso höher ist das Gewicht dieser Seite. Je höher das Gewicht der verweisenden Seiten ist, desto größer ist der Effekt. Das Ziel des Verfahrens ist es, die Links dem Gewicht entsprechend zu sortieren, um so eine Ergebnisreihenfolge bei einer Suchabfrage herzustellen, d.h. Links zu wichtigeren Seiten weiter vorne in der Ergebnisliste anzuzeigen. Das heißt eine Webseite mit einem hohen PageRank wird als wichtiger und relevanter eingestuft als eine Webseite mit geringerem PageRank.

Dabei wird der PageRank auf einer Skala von 0 bis 10 angezeigt. Aktuelle Informationen über den PageRank ließen sich aus der Google Toolbar und dem Google-Verzeichnis entnehmen. In der Google Toolbar sieht man dann einen grünen Balken, der die Wertigkeit anzeigt. Der im Google-Verzeichnis angegebene Wert lag bis Anfang 2008 zwischen 0 und 7, entspricht inzwischen aber dem in der Toolbar angezeigten Wert. Normale Webseiten haben dabei einen Rank von 1-5. Wichtige oder speziell optimierte Seiten erreichen Werte von 5-7. Seiten mit einem PageRank von 8 und höher sind sehr selten, z.B. die des Weißen Hauses, die Firmenseite von Microsoft oder Wikipedia.

Viele Seitenbetreiber versuchten Ihren PageRank zu manipulieren

Aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung ist es früher zu gezielten Manipulationen und Fälschungen gekommen. Es ist offensichtlich, dass finanziell starke Webmaster sich sehr viele Backlinks erkaufen konnten und somit einen sehr hohen PageRank erhielten, unabhängig davon ob ihre Webseiten hochwertigen und relevanten Inhalt hatte oder nicht. So wurde das System in der Praxis von Suchmaschinenoptimierern durch Einträge in Gästebüchern, Blogs und Foren, dem Betreiben von Linkfarmen und anderen unseriösen Methoden unterlaufen.

Die Zukunft des PageRanks

Und so hat der PageRank in den letzten Jahren auch immer mehr an Gewichtung verloren. Einige Experten sagen voraus, dass der PageRank in Zukunft keine große Rolle mehr spielen wird. Einige Aussagen von Google-Guru Matt Cutts untermauern diese Vermutung. So hat Google noch vor einigen Jahren die PageRank Toolbar in einem Intervall von bis zu 3 Monaten aktualisiert. Mittlerweile liegt das letzte Update bereits 1,5 Jahre zurück. Auch wurde dies durch eine Aussage des Google Mitarbeiters John Müller im Oktober 2014 bestätigt. Darin ließ er verlauten, dass Google den PageRank nur noch intern nutzt und ein Update der Toolbar vermutlich nicht mehr durchgeführt wird. Es wird vermutet, dass Google bereits an einem neuen Link-Algorithmus arbeitet, der insbesondere Backlink-Spam bekämpft und so eine saubere Auswertung erlaubt. Dieser Algorithmus wird aller Voraussicht nach zunächst nur intern eingesetzt. Es bleibt somit abzuwarten, welche neuen Bewertungskennzahlen in Zukunft eingeführt werden.

Kommentieren Sie den Artikel