Als Blogger mit Amazon Affiliate-Links Geld verdienen

0
101
amazon
© Mactrunk, depositphotos.com

Haben Sie schon einmal nachgedacht mit Ihrem Blog Geld zu verdienen? Viele Blogs haben sehr gute Besucherzahlen, nur wissen nur die wenigsten Blogbesitzer wie man aus diesen finanziell profitieren kann.

Beliebte Blogthemen für Freizeitblogger sind Ihre eigenen Hobbies, mit denen sie sich schon jahrelang beschäftigen. Meist hat man sich ein Wissen angeeignet, das man mit anderen gerne austauschen möchte. Abhängig von Ihrem Hobby gibt es viele Internetnutzer, die sich auch für Ihre Fachkenntnisse und Erfahrungen interessieren. Und dieses Wissen kann man mit einigem Geschick auch finanziell nutzen. Eine wichtige Einnahmequelle für Blogs bietet hier das Amazon Partnerprogramm. Warum? Nun, Amazon ist der größte Onlineshop weltweit mit einer riesigen Auswahl an Produkten. So findet man auch Produkte, die auf das Blogthema zugeschnitten sind. Vielleicht aber hat man auch einige Produkte getestet und möchte über diese berichten. Werden nun Amazon-Links in den eigenen Beitrag eingebunden, die auf die Produkte verweisen, so kann man damit Geld verdienen.

Die Idee dabei ist, genügend Interessierte auf einer Webseite zu binden und ihnen interessante Informationen zur Verfügung zu stellen. Da es sich um Ihr Hobby handelt, wird es Ihnen nicht schwer fallen interessante Artikel zu verfassen. Sobald Sie genügend Besucher auf Ihrer Webseite haben, können Sie Informationen, Tests oder Berichte über bestimmte Produkte einstellen, immer mit dem passenden Link zu dem Amazon-Produkt. Interessant ist dabei, das Sie nicht nur für Produkte belohnt werden, die Sie direkt in Ihrer Webseite anbieten, sondern für alle Produkte werden Provisionen ausbezahlt, die Ihre Besucher durch Ihren Link kaufen.

Besonders erfolgreich sind Seiten, die Produktvergleiche bereitstellen. Wenn Sie es schaffen, das Vertrauen der Besucher zu wecken, fällt ihnen der Kauf der jeweiligen Produkte viel einfacher. Deswegen sollten Sie sich bei der Auswahl der einzelnen Waren auf Ihre Kenntnisse beschränken. Auch darf die Seite nicht direkt als reine Verkaufsseite zu erkennen sein. Die Besucher wollen unterhalten werden und dazu sind reine Produktbeschreibungen nicht besonders geeignet. Lockern Sie Ihre Seite mit anderen Informationen auf, alle zum gleichen Thema aber mit einem Mehrwert für Ihre Besucher.

Als Blog-Plattform im Internet hat sich besonders WordPress als geeignet herausgestellt. Es kann sogar von ungeübten in wenigen Minuten installiert werden und bietet durch die verschiedenen Designlayouts eine einfache Möglichkeit die Webseite zu personalisieren. Außerdem bietet Amazon Plugins direkt für WordPress an, mit denen Sie einfach Produkte in Ihre Texte einbeziehen können.

Warum Amazon?

Es gibt viele Internetanbieter die sogenannte Afilate Programme anbieten. Amazon ist zumindestens in Deutschland der größte Onlinehändler und ist dementsprechend bekannt. Auch wenn er in letzter Zeit durch seine Lohnpolitik in Verruf gekommen ist, gilt er als zuverlässig und kundenfreundlich. Für Seitenbetreiber, die mit den Programmen Geld verdienen wollen, ein sehr wichtiger Punkt. Sie müssen den Kunden nicht von der Seriosität des Unternehmens überzeugen, sondern können sich auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte beschränken. Das wichtigste ist, das Ihre Besucher eine Vertrauensbasis zu Ihnen aufbauen und die kann durch einen unseriösen Händler schnell zerstört werden.

Davon abgesehen gilt Amazon als zuverlässiger Partner wenn es um die Bezahlung der Affilates geht. Sie können sicher sein, dass Ihre Abrechnungen exakt und pünktlich auf Ihr Konto überwiesen werden. Sie wollen sich ja um den Verkauf kümmern und nicht auch noch stundenlang mit den Abrechnungen beschäftigt sein.

Ab wann lohnt sich das Amazon Programm?

Wenn Sie eine Seite über ein bestimmtes Hobby betreiben, ist dies eine Nische. Sie werden nie Besucherzahlen wie große Seiten erreichen. Desto besser Sie sich in Ihrer Nische etablieren, desto höhere Besucherzahlen werden Sie bekommen. Schon ab 50-100 Besucher am Tag kann man einige Einnahmen mit dem Amazon-Programm erzielen. Sicherlich werden Sie nicht davon leben können, aber hier gegenüber steht auch Ihr Blog den Sie nur freizeitlich betreiben wollen. Um wirklich von den Einnahmen zu leben, benötigen Sie eine ausgeklügelte Marketing-Strategie mit weiteren Einnahmequellen und vor allem viel mehr Besucher, die als Hobbyblogger kaum zu erreichen sind.

Seien Sie selbst von den Produkten überzeugt

Wichtig dabei ist, das Sie relevante Produkte für Ihre Seite bewerben. Versuchen Sie nicht Produkte einzubinden, nur weil sie einen hohen Umsatz versprechen. Bleiben Sie Ihren Lesern treu und bieten Sie nur Produkte an, die Sie auch wirklich auch empfehlen können. Sie wollen eine Vertrauensbasis zu Ihren Besuchern aufbauen und Ihre Leser werden Ihnen das danken. Außerdem sollten Sie versuchen, möglichst viele Leser in Ihrer Seite zu involvieren. Positive Kommentare zu den jeweiligen Produkten verbessern das Vertrauen und die Kaufbereitschaft. Mit Produktumfragen, Leserstimmen zu Produkten und Gastreviews können Sie den Verkauf besonders gut antreiben.

Wie läuft die Anmeldung ab?

Die Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm ist dabei sehr einfach. Falls Sie schon einmal bei Amazon eingekauft haben, so besitzen Sie bereits einen Account, den Sie dafür nutzen können. Einmal angemeldet wird nun eine zusätzliche Leiste angezeigt, mit der Sie zum gewünschten Produkt einen Link generieren können. Das ist wirklich sehr einfach und schnell gemacht. Einmal eingebunden kann es für Sie losgehen. Beobachten Sie über Statistiken, die amazon zur Verfügung stellt, ob die Einbindung die erwünschten Resultate bringt, ansonsten können Sie den Link wieder problemlos entfernen oder mit einem neuen ersetzen.

Wichtig bei der ganzen Sache ist der Spaß den Sie daran haben. Sobald Ihre Leser sehen, dass Sie mit aller Gewalt versuchen Produkte zu verkaufen, verlieren Sie das Vertrauen. Sie können sich einen kleinen Nebenverdienst mit Ihrem Hobby aufbauen.

Kommentieren Sie den Artikel